Wir sind die Welt!

DIE Onlinezeitung der "Wahrheitspresse", die nicht nur die Nachrichten, sondern auch konstruktive Tipps und Lösungen liefert und diskutiert.

Get Adobe Flash player


Die Wahrheit liegt auf der anderen Seite (7:45)

Der Soziologe Jean Ziegler spricht über das Imperium der Schande.

Auszüge aus diesem Video:

  • Mit "Imperium der Schande" meine Jean Ziegler, dass einige Menschen unglaublich viel Geld bekommen, während eine Milliarde Menschen hungern.
  • "Die Unmenschlichkeit, die einem anderen angetan wird, zerstört die Menschlichkeit in mir." (Immanuel Kant)
  • 100000 Menschen sterben täglich an Hunger.
  • Es gibt genug Essen für 12 Milliarden Menschen!
  • Die Welt könnte ohne Probleme 12 Milliarden Menschen täglich mit 2100 Kalorien versorgen.
  • Ursachen.
  • Die EU bezahlt jährlich 349 Milliarden Dollar für Export Subventionen an die Bauern.
  • Dadurch kostet europäisches Obst und Gemüse nur den halben Preis in Afrika, den ein afrikanischer Bauer verlangen muss.
  • 37 der 53 afrikanischen Staaten sind reine Agrarstaaten.
  • Die Eu kann helfen, indem die Schulden gegenüber armen Ländern teilweise erlassen werden.
  • Banken und Großkonzerne müssen unterworfen werden. Der Raubtierkapitalismus muss zurückgedrängt werden durch einen Aufstand des Gewissens.

Unser Kommentar:

  • Wir sind auch der Meinung, dass die Größe der Konzerne, deren Gewinne, der Gesamtbesitz von Einzelpersonen und der Gesamtverdienst pro Jahr begrenzt werden muss. Jeder von uns wird mit Vorschriften begrenzt, warum dann nicht auch Großkonzerne?
  • Der kleine Mann kann nicht für den Hunger der Welt wirkungsvoll aufkommen, denn er ist selbst ein Sklave und verschuldet. Die Wahrheit liegt auf der anderen Seite. Die Reichen und die Großkonzerne müssen für die Beseitigung des Hungers aufkommen.

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Du magst was wir tun?

Unterstütze bitte unser Projekt & unsere Arbeit!
via Paypal

wennderwindderveraenderungweht.jpg

"Wir fragen die Welt!" --Podcast Feed Liste--



  • Marc Friedrich, Bestsellerautor und Wirtschaftsexperte, im Gespräch mit unserem Thomas Eibeck.

Letzte Foreneinträge

  • Keine Beiträge vorhanden.

Empfehlungen