Wir sind die Welt!

DIE Onlinezeitung der "Wahrheitspresse", die nicht nur die Nachrichten, sondern auch konstruktive Tipps und Lösungen liefert und diskutiert.

Get Adobe Flash player


Wirtschaftswachstum – Wirtschaftswachsdumm?

Die Welt ist groß genug für die Bedürfnisse aller, aber zu klein für die Gier einiger weniger“ Mahatma Gandhi.

Nahezu täglich lesen wir in Tageszeitungen und hören wir im Fernsehen, dass z.B. sogenannte „Arbeitsplätze“ gefährdet seien, wenn keine Waffen produziert würden, oder andere Produkte die uns Schaden, oder wenn kein Atomstrom produziert wird, oder wenn es kein Wachstum gäbe, oder, oder… Solchen Argumenten schenkt inzwischen kaum noch jemand glauben. Immer mehr Menschen glauben auch nicht, dass es richtig sei, Produkte herzustellen, die völlig beabsichtigt recht bald kaputt gehen und die daher ständig neu gekauft werden müssen, nur damit angeblich „Arbeitsplätze“ erhalten werden können. Es werden auch immer mehr Produkte hergestellt, die eigentlich kaum noch jemand gebrauchen kann und die nur noch dafür da sind, um irgendwelchen Firmen Gewinne zu bescheren, auf Kosten der Umwelt und der Menschheit. Es wird immer deutlicher, dass eine Politik die derartige Praktiken zulässt, für die Gewinne der Firmen zuständig zu sein scheint und nicht für das Wohl der Einwohner eines Landes. Wir alle müssen daher darauf achten, dass in unserer Gesellschaft künftig die Bedürfnisse der Einwohner in den Mittelpunkt gestellt werden und nicht die Gewinnsucht einzelner Firmen. Dazu brauchen wir aber nicht andere Politiker, sondern wir können alle einen Beitrag dazu leisten. Mache in dieser Rubrik bitte auf Produkte aufmerksam, die langlebig und praktisch sind und ebenso auf Produkte die als „Konsumscheiße“ bezeichnet werden können, weil sie schnell kaputt gehen und nicht wirklich gebraucht werden. Unsere Leser sollen mit der Zeit einen Blick dafür bekommen, welche Produkte nützlich und welche rausgeschmissenes Geld oder gar schädlich sind, bzw. unsere Ressourcen unnötig verbrauchen. Wenn wir nur noch gute, praktische und haltbare Produkte kaufen, werden wir die Firmen zwingen können, entsprechend zu produzieren. Bösartige Firmen die bewusst kundenfeindlich produzieren, mögen gar Pleite gehen, was zu hoffen ist. Wenn wir auf diese Weise friedlich und kooperativ zusammenarbeiten, können wir weit mehr erreichen als wenn wir zur Wahl gehen und politische Umstürze sind mit dieser Methode weder nötig noch sinnvoll. Jeder kann zu einer etwas heileren Welt beitragen, egal welche politische oder religiöse Gesinnung er haben mag. Letztlich wollen wir alle in einer sauberen Welt mit sinnvollen, das Leben erleichternden Produkten, leben, wir alle wollen konstruktive Zusammenarbeit und friedliches Zusammenleben, und das ist unser gemeinsamer Nenner. Dazu ist kein Wachstum (Wir nennen es Wachsdumm) erforderlich, wie ihn sich die Politiker oder Firmenbosse vorstellen. Die Natur wächst auch, aber nicht bis in den Himmel. Wir Erdenbürger sollen im Mittelpunkt stehen und nicht die Gewinne und die Gier irgendwelcher Firmen oder Banken, die maßlos ist und keine Grenzen kennt. Wir sind die Welt!!!

Du magst was wir tun?

Unterstütze bitte unser Projekt & unsere Arbeit!
via Paypal

NichtnurLeserkommentare.jpg

"Wir fragen die Welt!" --Podcast Feed Liste--



  • Marc Friedrich, Bestsellerautor und Wirtschaftsexperte, im Gespräch mit unserem Thomas Eibeck.

Letzte Foreneinträge

  • Keine Beiträge vorhanden.

Empfehlungen