Wir sind die Welt!

DIE Onlinezeitung der "Wahrheitspresse", die nicht nur die Nachrichten, sondern auch konstruktive Tipps und Lösungen liefert und diskutiert.

Get Adobe Flash player


 

EINLEITUNG ZUM ÜBERPARTEILICHEN „PROGRAMM“ VON „WIR SIND DIE WELT“.

1.1. WARUM IST „WIR SIND DIE WELT“ ENTSTANDEN?

Die Denker von „Wir sind die Welt“ (WsdW) sind zur Überzeugung gelangt, dass diejenigen, die die Geschicke der Welt leiten (Politiker, Superreiche, Großindustrielle und Banker), aber auch die von ihnen abhängigen Menschen, bei ihrem Handeln und Denken, die Aufbaustrukturen der Welt nicht erkannt haben, sondern genau gegenteilig handeln.

Die Welt befindet sich im fortlaufenden Wandel, Werden oder Schöpfen von Lebewesen, Strukturen und Formen etc. Ständige Aktivität und eine gewisse Selbständigkeit der Schöpfung ist also erkennbar.

Das Handeln der Menschen wird jedoch bisher überwiegend von Befehlen (vom Diktieren) und Gehorchen (das man auch als Warten auf Befehle bezeichnen kann) bestimmt. Das passive Gehorchen nimmt dann in jedem Krieg derartige Ausmaße an, dass man es als das größte Verbrechen bezeichnen kann. Es bilden sich auch bestimme Attribute oder Synonyme aus dem passiven Gehorsam aus, wie z. B. Warten auf einen Führer/Kaiser/Präsidenten, Warten auf Parteien und Politiker, Warten auf einen Erlöser, Warten auf das große Los, Übertragung der Verantwortung auf andere (z. B. Wählen), die Stellung der Gestirne zueinander als schicksalsbestimmend (Astrologie), Aufgeben der Selbständigkeit etc.

Wir sind nun zur Überzeugung gelangt, dass gerade diese verschiedenen Synonyme von Passivität als Ursache für alle unsere weltlichen Probleme verantwortlich scheinen, weil sie nicht mit der aktiven, schöpferischen Natur zusammenpassen. Die Schöpfung hat recht häufig zusammenarbeitende, kooperierende Menschen vorgesehen und nicht gegeneinander arbeitende und konkurrierende Menschen, die sich im fortwährenden Streit befinden, oder anders ausgedrückt: Die Schöpfung hat nicht vorgesehen, dass sich der Mensch von der Natur entfernt.

WsdW ist auch entstanden, weil wir erkannt haben, dass viele Journalisten unser Finanz- und Wirtschaftssystem nicht umfassend verstanden haben und oftmals ihr Wissen nicht mitteilen dürfen, weil ihre Arbeitskraftnehmer (Arbeitgeber) das nicht möchten. Außerdem schreiben viele Journalisten zu kompliziert, kommen nicht auf den Punkt und machen keine Lösungsvorschläge. Daher schreibt WsdW in der Webseite www.wirsinddiewelt.de kurz und bündig und stellt Lösungsvorschläge vor, die in den Kommentaren erläutert werden.

- Wir haben weiterhin erkannt, dass Politiker, Banken und Konzerne eine unheilige Allianz bilden, die konsequent daran arbeitet unsere Bevölkerung auszunutzen und letztlich durch die Rohstoffausbeutung und Verschmutzung unserer Erde am Untergang der Menschheit arbeitet. Dem können wir nicht auf politischem Wege entgegenwirken, da die direkte Demokratie unterbunden wurde. Hier erfordert es unbedingt den Zusammenhalt und die Zusammenarbeit durch uns alle. WsdW schlägt dabei ein Medium vor, in dem die Unabhängigkeit jedes einzelnen gestärkt und die Selbstverwaltung der Gemeinschaft gefördert wird. Aber dazu später mehr.

1.2. WARUM „WIR SIND DIE WELT“ KEINE PARTEI IST:

WsdW ist, wie oben geschildert, keine Partei geworden, denn Parteien werden recht passiv durch „Abgeben der Stimme“ und „Einwerfen in eine Urne“ gewählt. Der Wähler überträgt dabei die Verantwortung auf Parteien, Präsidenten oder Kanzler, wie wir oben gelesen haben, passiv und nicht im Sinne der sich natürlich entfaltenden Schöpfung.

Politik und Parteien werden wiederum der aktiven Natur der Mitmenschen nicht gerecht, und durch solche Einteilungen, wie z. B. in Wähler und Gewählte oder Macher und Wartende/Hoffende, entstehen Spannungen und Probleme.

- Parteien haben in den letzten 50 Jahren in allen Bereichen (Arbeitspolitik, Bildungspolitik, Europapolitik, Familienpolitik, Friedenspolitik, Gesundheitspolitik, Landespolitik, Rentenpolitik, Sicherheitspolitik, Umweltpolitik, Wirtschaftspolitik) alles verschlimmert, obwohl doch die Parteien angeblich angetreten sind, alles besser zu machen, und sie hatten 50 Jahre Zeit dazu. Diese Verschlechterungen gab es ausgerechnet in einer Zeit, in der Maschinen für mehrfache Rentabilität gesorgt haben, und es ist völlig unlogisch, dass nicht alle Menschen in hohem Wohlstand leben.

Wenn man darüber nachdenkt, kann man nur zu dem Schluss kommen, dass es offensichtlich die Aufgabe der Politik sein muss, die Lebensbedingungen und die Lebensqualität der Bewohner dieses Landes zu verschlechtern. In wessen Interesse kann das aber sein? Es kann nur das Interesse von Konzernen/Banken sein, denn Umsätze werden hauptsächlich durch (chronische) Krankheiten, Probleme, Streit, Waffenlieferung, Krieg, Zerstörung etc. und anschließendem Wiederaufbau generiert.

Wir kommen also zu dem Schluss, dass Politiker meistens von mächtigen und kapitalkräftigen Personen und Gruppen geführt und/oder bestochen und/oder erpresst werden und mit Ihnen zusammenarbeiten.

Wir halten es daher für die größte Naivität die es gibt, Verbesserungen für die Bewohner dieses Landes, ausgerechnet von diesem Bündnis der kapitalkräftigen Personen / Firmen und Politikern zu erwarten.

Zudem ist Deutschland nach wie vor ein besetztes Land und es ist naheliegend, dass „unsere“ Politiker im Sinne gewisser Amerikaner handeln. Keine einzige Partei Deutschlands fordert sowohl den/die

- Rauswurf aller fremden Truppen,

- Beendigung der Mitgliedschaft in einem Militärbündnis

- Abschaffung des Schuldgeldsystems

- Verstaatlichung der Banken mit gleichzeitiger Möglichkeit zur werterhaltenden Vorsorge (Keine Inflation) und

- die Abschaffung des Zins- und Zinseszinssystems.

Daher kommt keine einzige Partei dem Willen des Volkes nach, und die Lebensqualität der Bewohner dieses Landes wird zunehmend verschlechtert. Wegen all den genannten Gründen ist die Wahl von Parteien offensichtlich kontraproduktiv. Parteien haben also die letzten 50 Jahre den Menschen nicht geholfen, und es ist daher eine andere parteilose Bewegung erforderlich, die auf Zusammenhalt und Zusammenarbeit des Volkes beruht.

Und genau darauf baut „Wir sind die Welt“.

1.3. DIE AUFGABEN UND ABSICHTEN VON „WIR SIND DIE WELT“:

„Wir sind die Welt“ will also erstmalig die ursprüngliche, natürliche, aktive Natur des Menschen im wirtschaftlichen und politischen Tagesgeschehen berücksichtigen, und daher ergibt sich eine natürliche 3-teilige Struktur:

1. Die natürlichen Bedürfnisse der Individuen nach Freiheit, Unabhängigkeit, Bildung, Sicherheit, Vorsorge, Gesundheit sollen gefördert werden. Und die Individuen sollen dabei lernen diese Bedürfnisse als ein Grundrecht aufzufassen und sich selbst führen (Selbstführung). Diese Bestandteile der Selbstführung haben wir auf www.wirsinddiewelt.de auf der linken Seite unter „Was Dir nützt / Selbstfürsorge“ in Rubriken zusammengefasst und schreiben darüber jeweils Artikel.

2. Wir fassen die Individuen einer Gesellschaft wie einzelne Zellen eines Körpers auf, wobei alle Zellen gesund sein sollten, damit auch der „Körper“ insgesamt gesund ist. Jedes Individuum ist also ein Teil einer Gesellschaft und die Themen der Gesellschaft fassen wir zusammen in Rubriken unter „Was die Gesellschaft betrifft“ 1.

3. Zwischen Individuen und der Gesellschaft gibt es Wechselwirkungen und Austausch, und diese sind in Rubriken unter „Was Dir und der Gesellschaft nützt“ zusammengefasst.

Da diese Bedürfnisse bzw. Grundrechte jedes einzelnen (Freiheit, Unabhängigkeit, Gesundheit etc.) und diese gesellschaftlichen Strukturen in unserer Natur verankert sind, können wir davon ausgehen, dass sie jedermann erreichen möchte und sogar mit Spaß anstrebt.

1.4. WAS SIND DIE GRÖßTEN PROBLEME UND WIE STELLT SICH „WIR SIND DIE WELT“ DIESEN PROBLEMEN.

Da unsere ursprüngliche Natur auf Freiheit, Unabhängigkeit, Bildung, Sicherheit, Vorsorge, Gesundheit etc. ausgerichtet ist, haben wir logischerweise dann Probleme, wenn diese Ziele nicht erreicht wurden. Wir befinden uns nun in einer Gesellschaft in der die Menschen in erster Linie abhängig gemacht werden und die Menschen können auch Großteils nicht als frei, abgesichert, gesund, gebildet etc. bezeichnet werden. Nun wird sichtbar, dass Parteien oder Gruppen, welche die aktive Natur der Menschen nicht berücksichtigt oder gar behindert haben, keine Verbesserungen in der Gesellschaft bewirken können. Wenn wir also die Gesellschaft verbessern möchten, müssen „wir“, das Volk, das selbst machen, und wir sollten bei den Individuen anfangen und deren „Gesundheit“ wieder herstellen, indem wir deren Unabhängigkeit, Freiheit, Bildung, Sicherheit und Vorsorge anstreben.

Über all diese Themen schreibt „WsdW“ Artikel, und WsdW hat klare Vorstellungen wie wir Unabhängigkeit und Sicherheit für die Menschen erreichen können, und wir haben einige Vorschläge dazu ausgearbeitet. Hier kannst Du dieses Thema vertiefen: http://www.wirsinddiewelt.de/index.php/selbstaendigkeitm-unabhaengigkeit/1467-a-c-h-t-u-n-g-der-wichtigste-artikel-f%C3%BCr-unsere-gegenwart-und-zukunft

1.5. WAS MACHT „WIR SIND DIE WELT“ BESSER ALS PARTEIEN?

Alle Parteien haben es bisher zugelassen, dass ihr Programm an Personen geknüpft war. Dadurch war die Partei angreifbar und die Gegner dieser Partei konnten diese Schlüsselfiguren der Partei durch Mord oder Verunglimpfung (sexuelle Affären etc.) beseitigen. Diesen Fehler macht WsdW nicht. Keine Person, sondern die Sache, wird in den Vordergrund gestellt. So bleibt WsdW, selbst wenn die momentanen Denker dieser Bewegung beseitigt werden sollten, dem Volk erhalten, und jeder einzelne kann weiter an der Sache arbeiten. Das kann auf folgende Weise erreicht werden.

1. Jeder speichert das Programm und die künftigen Updates auf seinem Computer ab.

2. Jeder setzt die Vorschläge von WsdW selbst um, wie z.B. die Vorsorge mit Lebensmittelvorräten um Unabhängigkeit zu erreichen, Selbstherstellung von Gütern, Errichtung von Tauschkreisen zur Steuervermeidung, die Konsumreduktion, die Selbstfürsorge.

3. Jeder kommuniziert und berät mit Freunden, Bekannten über das Programm von WsdW.

4. WsdW stellt mit der Plattform www.wirsinddiewelt.de und mit der Facebook-Gruppe https://www.facebook.com/groups/383754911771540/?fref=ts eine Vernetzungsplattformen zur Verfügung. (Die Premium-Mitglieder von www.wirsinddiewelt.de sollen in Kürze einen eigenen unkontrollierbaren Chatraum erhalten)

Durch z. B. Vorräte wird jeder selbst ein Stück unabhängiger. Aber auch in der Zusammenarbeit mit den Mitmenschen haben wir gesellschaftlich eine demokratisches Mittel gegen die geldgierigen Personen und Gruppen in der Hand. Es können dann noch weitere Unabhängigkeiten angestrebt werden, wie die Unabhängigkeit von Währungen (z. B. Bitcoins) oder die Unabhängigkeit vom Energiebedarf (Stichwort freie Energie). Vorräte sind jedoch ein Hilfsmittel, das jeder versteht, jeder greifbar hat, das erschwinglich ist und uns daher eine größere Sicherheit gewährt und weitgehende Unabhängigkeit ermöglicht.

Obwohl WsdW also keine Partei ist und sein will, haben wir dennoch Ziele wie eine Partei aufgeschrieben. Ziele müssen so definiert werden, damit jeder diese Ziele auch klar vor Augen hat. Nur so können diese Ziele persönlich und auch gesellschaftlich umgesetzt werden. Diese Ziele sollen aber Ziele vom Volk selbst sein und daher bitten wir euch hiermit, die unten folgende Diskussionsgrundlage mit Euren Vorschlägen zu ergänzen.

Wie wir gelesen haben -

- geht WsdW natürlicher vor als Parteien,

- hat Ziele die für das Volk sind und nicht für wenige Reiche,

- bezieht das Volk mit ein,

- ist nicht angreifbar.

Alles Geld das du bisher für Parteien ausgegeben hast, war also leider nicht nur rausgeschmissenes Geld, sondern sogar schädlich. Nur gemeinsam werden wir unsere Unabhängigkeit wieder erlangen und in Frieden und Wohlstand leben können. Daher heißt diese Bewegung „Wir sind die Welt“.

Du hast jetzt zusätzlich die einmalige Chance selbst mitzubestimmen, was gewünscht wird. Wer sich aktiv beteiligt - und es macht keine große Mühe - kann seine Ziele unmittelbarer mit verwirklichen. Unser Programm ist nicht fixiert und gerne kannst Du zur Verbesserung des Programmes mit Deinen Kommentaren beitragen:

„PROGRAMM VON „WIR SIND DIE WELT“:

ARBEITSPOLITIK:

(AUSSCHNITT AUS DEM PROGRAMM VON „WIR SIND DIE WELT“ – ZUR DISKUSSION UND ERGÄNZUNG.)

- Das langfristige Ziel muss sein, dass die Produktionsmaschinen die Masse der Menschen versorgen und nicht einige wenige Mächtige, unnötig immer reicher werden.

- Es soll bedarfsorientiert produziert werden und nicht Habgier orientiert.

- Der Mensch soll im Mittelpunkt stehen. Es sollen daher langlebige Güter hergestellt werden und unnötige Güter, minderwertige Massenwaren und Waffen nicht hergestellt werden

- Wer über das Grundeinkommen hinaus mehr arbeiten möchte, soll auch mehr verdienen.

Bitte macht euch aber Gedanken, wie die unterschiedlichen Leistungen gerecht entlohnt werden sollen (Beispiel: Wer z. B. 6 Jahre studiert hat, hätte bei gleicher Entlohnung für die Zeit seines Studiums einen Nachteil gegenüber den anderen, wenn die Entlohnung genau gleich wäre.)

AUßEN- UND SICHERHEITSPOLITIK:

(AUSSCHNITT AUS DEM PROGRAMM VON „WIR SIND DIE WELT“ – ZUR DISKUSSION UND ERGÄNZUNG.)

- Nichteinmischung in die inneren Angelegenheiten anderer Staaten. Zusammenarbeit auf Augenhöhe

- Die Besatzung muss beendet werden, und alle fremden Truppen sollen aus Deutschland abgezogen werden.

- Alle Atomwaffen sollen aus Deutschland abgezogen werden.

- Austritt aus der Nato

 

BANKEN/WIRTSCHAFT:

(AUSSCHNITT AUS DEM PROGRAMM VON „WIR SIND DIE WELT“ – ZUR DISKUSSION UND ERGÄNZUNG.)

Die größten Probleme und Fehler der Menschen sind wahrscheinlich Gier und Geiz, sowie blinder Gehorsam. Daher ist es eigentlich nicht sinnvoll, ausgerechnet ein System beizubehalten, dass die Gier und die Untertänigkeit auch noch fördert. Es wird jedoch schwierig sein den Kapitalismus gänzlich abzuschaffen. Falls dies vorläufig nicht möglich sein sollte, streben wir daher an, den Kapitalismus zu begrenzen, denn der Mensch, also vor allem die Versorgung der Gesellschaft, muss im Mittelpunkt des Wirtschaftens stehen. Wir fordern daher die

- Beendigung der Umverteilung von fleißigen bzw. nicht wohlhabenden Menschen zu reichen Menschen, durch z. B. Gewinnbegrenzung, Vermögensbegrenzung, Verdienstbegrenzung, Größenbegrenzung der Konzerne und durch anschließende Umverteilung der sich daraus ergebenden Überschüsse auf die Gesellschaft.

- Großkonzerne, die für Großprojekte mit z. B. hohen Entwicklungskosten erforderlich sind, sollten mehrheitlich in Volkes Hand liegen (mindestens 51 %).

- Die Geldschöpfung darf nicht in privaten Händen, liegen. Sie gehört einzig und allein in Volkes Hand.

- TTIP, CETA und andere Gewinnabsicherungsmethoden sollen untersagt werden.

Macht euch bitte Gedanken, wie ein Machtmissbrauch durch Kapitalanhäufung verhindert werden kann.

Unsere bisherigen Vorschläge für mehr Steuergerechtigkeit findest Du unter „Steuern“.

BILDUNG/BILDUNGSPOLITIK/ERZIEHUNG/ (SELBSTFÜHRUNG):

(AUSSCHNITT AUS DEM PROGRAMM VON „WIR SIND DIE WELT“ – ZUR DISKUSSION UND ERGÄNZUNG.)

http://www.wirsinddiewelt.de/index.php/themen-beschreibungen/bildung und die Artikel: http://www.wirsinddiewelt.de/index.php/bildung

„Bildung ist das einzige von dem man sagen kann, viel hilft viel.“ (unbekannt)

Die schöpferischen Fähigkeiten und das natürliche Verlangen nach Lernen und Erforschen, sowie das Streben nach Selbstvervollkommnung, -verwirklichung, -führung sollte entwickelt und gefördert werden.

Allgemeinbildung wird durch die Globalisierung und durch die Vernetzung mit Hilfe des Internets immer wichtiger, da eine immer größere Informationsflut auf uns hereinbricht und diese immer mehr Einblicke in mehr Bereiche und Länder, neue Anwendungen von neuen Erfindungen und Ideen ermöglichen.

Mit den Möglichkeiten des Computers, des Internets und Fernsehens (email schreiben, surfen, Filme anschauen etc.) leben wir im Informations- Kommunikations- und Bildungszeitalter, und mit diesen Hilfsmitteln können wir unsere Allgemeinbildung so einfach wie nie zuvor verbessern.

Wahrscheinlich sind die neuen Möglichkeiten zu rasch auf uns herein gebrochen, denn die Menschen haben den Wandel und die Tendenz zu immer mehr Bildung, Information und Kommunikation noch gar nicht richtig realisiert, wie man an ihrer Lebensweise erkennen kann. Sie beschäftigen sich schon täglich mehrmals mit dem Smartphone, aber bis jetzt nur am Rande zum Zwecke der Bildung.

Jeder weiß natürlich, dass allein der Gebrauch von Computern und Internet noch nicht gebildet und intelligent macht. Man sagt: „Ein Dummer wird beim Gebrauch von Internet, Fernseher, Smartphone und Computer dümmer und ein Kluger wird klüger“ (Herkunft unbekannt) Sicherlich machen Ballerspiele und süchtig machende Spiele dümmer, während gute Dokumentationen und Berichte über z.B. verschiedene Länder den Horizont erweitern und klüger machen.

Nutze mit Hilfe von Computern und Internet einfach Deine Zeit im Sinne Deiner persönlichen Weiterbildung sinnvoll und teile bitte auch unseren Lesern mit, welche Anregungen Du zur Horizonterweiterung und Bildung vorschlagen möchtest. Wir wollen Deine Vorschläge in der Rubrik: http://www.wirsinddiewelt.de/index.php/bildung veröffentlichen und aufzeigen, dass Bildung, Information und konstruktive Kommunikation mehr Lebensfreude vermittelt.

Mache Dir auch bewusst, dass gewisse Interessengruppen, z.B. Banken und Firmen, die Dir Produkte verkaufen wollen, nicht an Deiner persönlichen Aus-“Bildung“ interessiert sind. Ungebildete Menschen sind nicht so kritisch und neigen dazu ungeprüft Konsumgüter zu kaufen und das nutzen Geschäftemacher aus. Achte daher bitte immer darauf, dass Du Dich wirklich selbst bildest und nicht von anderen Interessensgruppen manipuliert / gesteuert wirst. Vergewissere Dich, dass Du selbst frei entscheidest und Dir nicht irgendein fremder Wille aufgedrängt wird, durch zum Beispiel manipulierende Werbung, die Dir z.B. den Kauf eines Autos einreden will. Entscheide selbst vernünftig, „Wir sind die Welt!“.

(Artikel über Manipulationsmethoden, wie Du sie erkennst und meiden kannst haben wir hier geschrieben: www.wirsinddiewelt.de/manipulation ).

- Die Schulfächer sollten nach diesem kreativen Bedarf der Menschen ausgerichtet werden. Bitte schreibt uns, welche Schulfächer es Eurer Meinung nachgeben sollte. Ein paar Vorschläge von uns zur Anregung:

- Wie repariere ich Dinge, bevor ich mir neue Kaufe.

- Gartenbau und Landwirtschaft

- Kreativitätsförderung

- Einblicke in alle Berufe die vor Ort möglich sind.

ENTLOHNUNG:

Wir fordern ein Basiseinkommen für jeden Deutschen mit deutschem Pass in Höhe von 2500 Euro monatlich. 

(AUSSCHNITT AUS DEM PROGRAMM VON „WIR SIND DIE WELT“ – ZUR DISKUSSION UND ERGÄNZUNG.)

Selbstverständlich kann jeder darüber hinaus zusätzlich Geld verdienen zu unterschiedlichen Löhnen.

EUROPAPOLITIK, EU UND EURO:

(AUSSCHNITT AUS DEM PROGRAMM VON „WIR SIND DIE WELT“ – ZUR DISKUSSION UND ERGÄNZUNG.)

- Wir streben ein Europa der unabhängigen souveränen Staaten,

- die Abschaffung des Euro,

- die Einführung von Landeswährungen an.

FREIHEIT/SELBSTFÜHRUNG:

(AUSSCHNITT AUS DEM PROGRAMM VON „WIR SIND DIE WELT“ – ZUR DISKUSSION UND ERGÄNZUNG.)

http://www.wirsinddiewelt.de/index.php/themen-beschreibungen/freiheit-unfreiheit-kontrolle und die Artikel:

http://www.wirsinddiewelt.de/index.php/freiheit-unfreiheit-kontrolle

Wirklich wichtig ist heutzutage die geistige Freiheit, die Flexibilität, Selbständigkeit und Unabhängigkeit im Denken. In unserer Homepage stehst Du und unsere Bevölkerung als Ganzes im Mittelpunkt, nicht irgendwelche Politiker, Unternehmen, oder Eliten. Das heißt also, dass Du von diesen sogenannten Eliten frei sein solltest. Dann ist aber sehr leicht erkennbar, dass die anderen Hauptthemen zu diesem Ziel zusammenwirken und sich gegenseitig ergänzen und bedingen.

Ein freier Mensch ist natürlich "selbständig" und "unabhängig", er hat "keine Angst", ist nicht manipulierbar, er sollte sich ständig bilden; es wäre sinnvoll, wenn er vorbildlich handeln und leben kann und er sollte für schlechte Zeiten vorgesorgt haben, damit er frei und unabhängig bleiben kann.

Diese verschiedenen Hauptthemen sind natürlich x-beliebig austauschbar, bzw. ergänzen sich. Selbständigkeit ist z.B. ein Zeichen von Freiheit, nicht manipulierbare Menschen sind unabhängig und so weiter.

Helfe Dir und anderen diese Zusammenhänge zu erkennen und durch Verbesserung deiner Fähigkeiten, z.B. der Befreiung von Ängsten auch die anderen Bereiche zu stärken.

Teile uns bitte Deine Empfehlungen für Freiheiten hier in den Kommentaren ein. Zeige auf, welche möglichen Umstände die Freiheit unnötig einschränken. Damit uns keine unerwünschten Mächte oder Interessengruppen wieder beherrschen und beeinflussen können, muss das Volk die Kontrolle übernehmen. Denn „Wir sind die Welt!“

FRIEDENSVERTRAG/FRIEDENSPOLITIK:

(AUSSCHNITT AUS DEM PROGRAMM VON „WIR SIND DIE WELT“ – ZUR DISKUSSION UND ERGÄNZUNG.)

- Es muss eine Verfassung erstellt werden und Deutschland muss volle Souveränität erhalten.

FORSCHUNG UND WISSENSCHAFT:

(AUSSCHNITT AUS DEM PROGRAMM VON „WIR SIND DIE WELT“ – ZUR DISKUSSION UND ERGÄNZUNG.)

- Die Beseitigung des Hungers hat Vorrang vor anderen Forschungsprojekten wie z.B. der Weltraumforschung.

- Die Verteilung der Nahrungsmittel (Logistik) muss verbessert werden. Es werden Lebensmittel für 12 Milliarden Menschen hergestellt. Von den 7 Milliarden Menschen dieser Erde ist eine Milliarde vom Hungertod bedroht und 1 Milliarde ist zu dick.

- Vorrangig sollte an der Verringerung des Raubbaus der Rohstoffe (Ressourcen) und der Zerstörung der Natur und Umwelt gearbeitet und geforscht werden.

- Forschung an natürlichen, chemiefreien Anbaumethoden, um mögliche Vergiftungen der Nahrung durch Pestizide etc. zu verhindern.

GESUNDHEITSWESEN (SELBSTFÜHRUNG)

(AUSSCHNITT AUS DEM PROGRAMM VON „WIR SIND DIE WELT“ – ZUR DISKUSSION UND ERGÄNZUNG.)

„Die Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts. (Volksmund)“

Die Gesundheit betrifft jeden persönlich und daher sollte sich jeder in erster Linie persönlich um seine Gesundheit kümmern, jeder sollte selbst nach einem gesunden Lebensstil streben und jeder ist selbst für sich verantwortlich, dass er sich in gesundheitlicher Hinsicht selbst führt.

- Die Gesellschaft soll aber die Verantwortung für die Gesundheit und die Gesundheit jedes einzelnen fördern, indem vorbeugende Konditions- und Gymnastikkurse, Schulungen, Artikel etc. angeboten werden.

An dieser Stelle seid ihr aufgerufen eure alternativen Heilverfahren und Methoden für eine nachhaltige Gesundheit in die Kommentare zu schreiben.  

- Ein Schulfach über gesunde Lebensweisen sollte eingerichtet werden.

- Keine Zweiklassengesellschaft im Gesundheitswesen.

- Das Gesundheitswesen muss völlig getrennt sein von kommerziellen Interessen.

GEZ:

(AUSSCHNITT AUS DEM PROGRAMM VON „WIR SIND DIE WELT“ – ZUR DISKUSSION UND ERGÄNZUNG.)

- Film und Funk von öffentlich rechtlichen Sendern soll kostenfrei sein.

- Der Unfug, dass durch die übertrieben hohen Einnahmen (7 Milliarden jährlich) ein üppiges Entlohnungssystem für Fußballer, Intendanten, Filmfirmen, Showmaster und Moderatoren entstanden ist, das der Steuerzahler letztendlich bezahlt, muss abgestellt werden.

HUNGERHILFE:

(AUSSCHNITT AUS DEM PROGRAMM VON „WIR SIND DIE WELT“ – ZUR DISKUSSION UND ERGÄNZUNG.)

Seit ca. 50 Jahren sind die Hungersnöte trotz Milliardenspenden immer größer, statt kleiner geworden. Wie kann das sein? Es liegt daran, dass dieses System fortbesteht, in dem die Reichen immer reicher und die Armen immer ärmer werden. Der Reichtum der einen ist die Armut der anderen.

- Wir fordern daher, dass die Reichen den Hunger beseitigen, die ihn genau genommen erst verursacht haben, und nicht diejenigen, die etwas weniger arm sind als die Hungernden. Die Spenden haben ja die letzten 50 Jahre den weltweiten Hunger nicht beseitigt. Eure Spenden waren im Grunde genommen Flickschusterei und Spenden am falschen Fleck.

- Wir fordern daher die nicht so reichen Menschen auf, alles daran zu setzen, dieses Umverteilungs-System zu beseitigen.

- Fordert also auch die Reichen auf zu Spenden. Wenn die Armen spenden, werden sie auch bald zu den Hungernden gehören, denn die Umverteilung von arbeitenden Menschen zu reichen Menschen geht ja weiter. (Ca. 1970 konnte ein Familienvater noch eine Familie mit 2 Kindern + Haus und Auto ernähren. Heute arbeiten beide + Nebenjob, ohne Kinder für eine kleine Wohnung und 2 Autos.)

IDEOLOGIEN:

(AUSSCHNITT AUS DEM PROGRAMM VON „WIR SIND DIE WELT“ – ZUR DISKUSSION UND ERGÄNZUNG.)

http://www.wirsinddiewelt.de/index.php/uebersicht-alle-themen und die Artikel:

http://www.wirsinddiewelt.de/index.php/selbstf%C3%BChrung

Ideologien aller Art neigen zum Missionieren in den verschiedensten Formen. Dieses widerspricht unserer demokratischen Grundüberzeugung, und daher hat WsdW keine missionarischen Absichten und informiert Dich lediglich mit Artikeln, wobei Du selbst entscheidest was Du liest und für Dich umsetzen möchtest. Das heißt, wir geben Dir Anregungen, damit Du Dich selbst führen kannst, und wir nennen das „Selbstführung“. Auf diese Weise wollen wir Dir helfen, Dich selbst zu einem unabhängigen Menschen unserer Gesellschaft zu gestalten. Die Themen zur Selbstführung findest Du auf der linken Seite von www.wirsinddiewelt.de unter den Hauptthemen. Das sind alles Themen, die Dich natürlicherweise interessieren werden, weil sie Dich persönlich betreffen, wie z.B. deine persönliche Freiheit, Unabhängigkeit, Bildung, Sicherheit, Gesundheit, Nichtmanipulierbarkeit etc.

KRISENVORSORGE/VORRÄTE: (SELBSTFÜHRUNG)

(AUSSCHNITT AUS DEM PROGRAMM VON „WIR SIND DIE WELT“ – ZUR DISKUSSION UND ERGÄNZUNG.)

http://www.wirsinddiewelt.de/index.php/selbstaendigkeitm-unabhaengigkeit/1467-a-c-h-t-u-n-g-der-wichtigste-artikel-f%C3%BCr-unsere-gegenwart-und-zukunft und die Artikel: http://www.wirsinddiewelt.de/index.php/krisenvorsorge-krise

Wer heute den Kopf in den Sand steckt, wird morgen mit den Zähnen knirschen. (unbekannt)

Der (blinde) Gehorsam, die Passivität oder das Abgeben von Verantwortung hat eines der größten Probleme in unserer Welt hervorgebracht, die Abhängigkeit. Wir sind abhängig vom Staat, Arbeitskraftnehmer (Arbeitgeber), Lohn, Nahrung etc. Diese Abhängigkeiten werden nun gerne von Mächtigen ausgenutzt, und wir werden in immer größere Abhängigkeit getrieben. Diese immer größer werdende Abhängigkeit nötigt uns dazu immer mehr Geld erwirtschaften zu müssen. Selbst zwei Jobs reichen heute kaum noch, um unser Existenzminimum aufrecht zu erhalten.

Wir müssen daher unbedingt aus dieser Abhängigkeit raus, bevor es nicht mehr geht, und das können wir sogar recht leicht schaffen, indem wir uns wieder unabhängiger machen. Es gibt nun viele Möglichkeiten sich mehr Unabhängigkeit zu verschaffen, z. B. ein Haus mit Garten, Selbstversorgung mit Solar-Strom und Lebensmittel durch Gemüseanbau etc. Das funktioniert natürlich nicht überall. In den Städten sind die Preise viel zu hoch, und Gärten eher rar. Dort müssen andere Möglichkeiten gesucht werden
.  

Das Vorbild für weitgehende Unabhängigkeit waren die Bauern vor ca. 100 Jahren. Wir können nun nicht mehr alle Bauern werden, weil wir in zum Teil sehr großen Städten konzentriert leben. Aber wir können uns ebenso mit Vorräten ausstatten wie die Bauern, und dadurch auf recht einfache Weise ein Stück Unabhängigkeit zurückholen.  
Daher sollten wir alle Vorräte für mindestens 2 Monate kaufen. Diese dienen nicht nur als Nahrungsmittel, Sicherheit, Tauschmittel, Werterhalt, Wertsteigerung, Gesundheit für eventuelle Krisen, sondern auch als ein Hilfsmittel, um das jetzige System in die Knie zu zwingen, denn das ist günstig , leicht zu beschaffen und aufzubewahren und damit für jeden möglich. Mit diesem Hilfsmittel (Vorräte) können wir gemeinsam Käufe boykottieren oder die Arbeit niederlegen ohne selbst Schaden zu nehmen, aber die Wirtschaft empfindlich treffen und unsere Ziele durchsetzen.(z.B. niedrigere Steuern, Grundeinkommen, weniger Kontrolle, weniger Vorschriften, mehr Bürgerrechte etc.)

Wer also keine Vorräte hat, handelt unvernünftig und ist angesichts der vorhandenen Probleme höchst naiv. Wir schreiben schon seit 4 Jahren Artikel darüber, dass sich die Probleme zuspitzen, Krisen entstehen können und Vorräte angeschafft werden sollten. Ein Ziel unserer Homepage ist Unabhängigkeit und Selbständigkeit. und Das Nachlaufen in einer Herde, und sich auf andere zu verlassen oder anderen blind zu gehorchen, ist eigentlich schon ein Verbrechen (siehe die Rubrik „Unabhängigkeit und Selbständigkeit“).

Niemand sollte sich auf den Staat verlassen, und auch die Abhängigkeiten gegenüber anderen Firmen, Institutionen oder Menschen sollten wir so weit wie möglich verringern. Jeder von uns ist ein Teil der Welt, und dieser Teil sollte gut versorgt und unabhängig sein. Nun haben wir von „Wir sind die Welt“ auch einen Betreuungsservice eingerichtet und können sinnvolle Tipps für deine Vorratshaltung geben. http://www.krise.one/beratung-reiner-geist/

LANDWIRTSCHAFT:

(AUSSCHNITT AUS DEM PROGRAMM VON „WIR SIND DIE WELT“ – ZUR DISKUSSION UND ERGÄNZUNG.)

- Grundlage der Landwirtschaft in Deutschland und Europa muss der bäuerliche Familienbetrieb bleiben bzw. wieder werden.

- Nahrungsmittel dürfen nicht zur Biotreibstoffherstellung zweckentfremdet werden.

- Patente auf Saatgut und Tiere können nicht erteilt werden.

- Agrarkartelle sind nicht zulässig.

- Genexperimente an Mensch und Tier werden untersagt.

 

MANIPULATION (SELBSTFÜHRUNG)

(AUSSCHNITT AUS DEM PROGRAMM VON „WIR SIND DIE WELT“ – ZUR DISKUSSION UND ERGÄNZUNG.)

http://www.wirsinddiewelt.de/index.php/themen-beschreibungen/manipulationen und die Artikel: http://www.wirsinddiewelt.de/index.php/manipulationen

Das vielleicht größte Problem unserer Gesellschaft ist, dass die Menschen nicht mehr sie selbst sind und fremdgesteuert werden. Das heißt, andere Gruppen, Staaten oder Firmen zwingen ihnen deren Willen auf und zwar vielfach so, dass die Menschen es nicht einmal merken. Das geschieht schon durch harmlos wirkende Werbung, die uns dazu verleitet, dass wir oftmals Produkte kaufen, die völlig unnötig sind, sogar schaden und meist auch viel zu teuer sind. Diese Fremdsteuerung hat mit dazu beigetragen, dass sich die Vermögenswerte verschoben haben und die einen immer reicher und die anderen immer ärmer und kränker wurden.

Wenn wir also eine bessere Welt haben möchten und wieder in Wohlstand und Gesundheit leben möchten, sollten wir alles tun, dass wir uns wieder selbst führen, und dass wir so gut wie gar nicht manipulierbar sind. An diesem Ziel, - also an mündigen Bürgern, die selbst wissen was sie wollen und ohne Einfluss von anderen sind -, arbeitet WsdW. Und darüber schreiben wir Artikel. Auf http://www.wirsinddiewelt.de/index.php/manipulationen  kannst Du bereits ca. 100 Artikel lesen, in denen auf Manipulationen aufmerksam gemacht wurde, und wie Du Dich gegen Manipulationen schützen kannst.

Wenn Du merkst, dass Dich jemand manipulieren, oder im weitesten Sinne „missionieren“ will, solltest Du ihn meiden. In unserer Gesellschaft werden oft Begriffe verwendet, die einen Sachverhalt so verändern, dass Du ihn unbewusst falsch auffasst und dadurch gesteuert wirst. Solche Begriffe will WsdW aufspüren, hier veröffentlichen und die treffendere Bedeutung angeben.

Bitte sende Begriffe ein, die uns Deiner Meinung nach in eine bestimmte Richtung oder Bedeutung lenken sollen.

Hier sind ein paar Begriffe die uns aufgefallen sind und geändert werden sollten:

Arbeitgeber = Arbeitskraftnehmer

Arbeitnehmer = Arbeitskraftgeber

Arbeitsplatz = Sklavenstätte oder Abhängigkeitsstätte oder z.B. moderner Sklave,

Arbeitsloser = Arbeitssuchender oder Selbstverwirklicher oder Arbeitsfreier

Verschwörungstheoretiker =

Rettungsschirm =

MENSCHENRECHTE:

(AUSSCHNITT AUS DEM PROGRAMM VON „WIR SIND DIE WELT“ – ZUR DISKUSSION UND ERGÄNZUNG.)

- Nahrung, Wasser, Unterbringung, medizinische Versorgung, sowie die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben und lokale Mobilität, sind ein Menschenrecht.

PARTEIENPOLITIK:

(AUSSCHNITT AUS DEM PROGRAMM VON „WIR SIND DIE WELT“ – ZUR DISKUSSION UND ERGÄNZUNG.)

- Volksabstimmungen

- Direkte Demokratie durch parteilose Volksvertreter (dann sind keine Parteien erforderlich).

REGIONALITÄT FÖRDERN:

(AUSSCHNITT AUS DEM PROGRAMM VON „WIR SIND DIE WELT“ – ZUR DISKUSSION UND ERGÄNZUNG.)

Wir sind für ein Wirtschaftssystem einschließlich eines Geldsystems, das dem Wohl aller dient und nicht der Gewinnerhöhung/Geldhortung weniger Reicher. Daher sollten alle Ressourcen optimal genutzt und gerecht verteilt werden.

Wir setzen uns ein für:

- Förderung regionaler Kleinunternehmen und Kooperativen.

- Förderung von regionalen Märkten und Tauschhandel.

- Förderung von sozialem Wohnungsbau.

- Schutz des Gesundheitswesens, des Wohnraums , des öffentlichen Verkehrs, der Wasser-und Energieversorgung sowie der Müllentsorgung vor weiterer Privatisierung.

REICHTUM UND ARMUT:

(AUSSCHNITT AUS DEM PROGRAMM VON „WIR SIND DIE WELT“ – ZUR DISKUSSION UND ERGÄNZUNG.)

In unserem System werden die Reichen immer reicher und die Armen immer ärmer. Durch dieses System fallen auch immer mehr Menschen in Armut sogar bis zum Hunger. Das darf so nicht weiter gehen, denn alle Menschen haben ein Recht auf ein selbstbestimmtes Leben in angemessenem Wohlstand. Die Arbeiter haben den Reichtum der Wohlhabenden durch ihre Arbeit und ihren Erfindungsreichtum erst ermöglicht.

Wenn die Unternehmer die Freiheit haben wollen Gewinne zu machen, müssen Sie auch die Verantwortung für diejenigen übernehmen, die die Gewinne erst ermöglichen.

Sie müssen daher auch für deren Renten aufkommen und wir benötigen ein System und eine Besteuerung, die der Gesellschaft dient und den Abstand zwischen Reichen und Armen nicht weiter vergrößert, sondern verringert. – (Siehe auch Steuersystem)

Diese Einnahmequellen würden auch ein bedingungsloses Grundeinkommen problemlos finanzierbar machen.

RELIGION UND STAAT:

(AUSSCHNITT AUS DEM PROGRAMM VON „WIR SIND DIE WELT“ – ZUR DISKUSSION UND ERGÄNZUNG.)

- Kirche und Staat sollten zunächst voneinander getrennt sein.

- Es soll eine Kommission eingesetzt werden, die religiöse Organisationen daraufhin überprüft, ob sie den Status der Religion beibehalten dürfen.

- Im nächsten Schritt sollte überprüft werden, ob Religionsgemeinschaften nicht grundsätzlich enteignet und verboten werden sollten - denn Gott ist dies ohnehin egal - und das freiwerdende Geld für das Basiseinkommen der deutschen Bevölkerung eingesetzt werden sollte. 

- Selbstverständlich soll jeder seine Religionsfreiheit frei praktizieren, das kann er aber auch ohne Kirchensteuer tun. 

 

SELBSTFÜHRUNG (SIEHE MANIPULATION):

SELBSTÄNDIGKEIT:

(AUSSCHNITT AUS DEM PROGRAMM VON „WIR SIND DIE WELT“ – ZUR DISKUSSION UND ERGÄNZUNG.)

http://www.wirsinddiewelt.de/index.php/themen-beschreibungen/selbstaendigkeit-unabhaengigkeit und

http://www.wirsinddiewelt.de/index.php/selbstaendigkeitm-unabhaengigkeit

 

SICHERHEITSPOLITIK:

(AUSSCHNITT AUS DEM PROGRAMM VON „WIR SIND DIE WELT“ – ZUR DISKUSSION UND ERGÄNZUNG.)

- Die Bundeswehr hat ausschließlich die Aufgabe, die Grenzen zu sichern und zu verteidigen.

- Der militärische Einsatz der Bundeswehr darf nur zu humanitären Zwecken (z.B. im Katastrophenfall) und zum Schutz unserer Natur und Umwelt erlaubt sein.

- Deutschland sollte militärisch neutral sein wie die Schweiz.

- Aufgaben im Ausland dürfen von der Bundeswehr nur für humanitäre Zwecke durchgeführt werden.

SPENDEN:

- Spenden an Volksvertreter sind untersagt.

STAATSPOLITIK/BEAMTENPOLITIK:

(AUSSCHNITT AUS DEM PROGRAMM VON „WIR SIND DIE WELT“ – ZUR DISKUSSION UND ERGÄNZUNG.)

- Wasser, Energie, Krankenhäuser, Bildungssystem und öffentliche Verkehrsmittel (Straßen, Bundesbahn, Busse und Straßenbahnen) gehören in staatliche (öffentliche) Hände, denn sie gehören zum Volkseigentum.

- Der Beamtenapparat muss drastisch verschlankt werden.

- Die Pensionen für die Beamten müssen gestrichen werden. Es darf keine 2 Klassengesellschaft geben.

 

STEUERSYSTEM

(AUSSCHNITT AUS DEM PROGRAMM VON „WIR SIND DIE WELT“ – ZUR DISKUSSION UND ERGÄNZUNG.)

Unser Steuersystem fördert bisher, dass die Geringverdiener relativ arm bleiben und die Gutverdiener immer reicher werden, weil die Steuerprogression „viel zu früh“ einsetzt und es gibt eine Maximalbesteuerung von 43 %, welche die Großverdiener verschont.

Daher sollte die Steuerprogression erst bei Jahresverdiensten ab z. B. 25.000 Euro einsetzen und langsamer ansteigen. Bei größeren Jahresverdiensten ab ca. 100.000 Euro sollte die Besteuerung progressiv einsetzen und zwar quasi endlos bis ca. 99 %. Wen würde z.B. eine theoretische Besteuerung von 99 % belasten, wenn er eine Milliarde Euro im Jahr verdient? Er hat dann immer noch 10 Millionen Euro und wird nicht verhungern.

Es gibt auch Überlegungen, dass man ab einem bestimmten hohen Vermögen, zusätzlich z.B. 1 bis 5 % des Vermögens abgeben sollte.

Außerdem gibt es Überlegungen, dass es ein maximales Vermögen geben sollte, dass aber immerhin so hoch angesiedelt sein sollte, dass man es zu Lebzeiten nicht ausgeben, sondern höchstens verschwenden könnte und die überschießenden Gewinne/Vermögen würden dann dem Volk zu Gute kommen (Hierbei würde den Superreichen überhaupt nicht geschadet). Aber in beiden Fällen besteht die Neigung sich arm zu rechnen, soweit dies eben möglich ist.

Es gibt ebenso Überlegungen, dass die private Wirtschaft begrenzt und die Überschüsse der Gewinne, der Vermögen, der Jahresverdienste, auf die Bevölkerung verteilt werden sollten, bis diese auch im Wohlstand lebt. (Durch diese Begrenzung der Gewinne/Vermögen und die Umverteilung der Überschüsse, wird die momentane Situation, dass die Reichen immer reicher und die Armen immer ärmer werden, insofern umgekehrt, dass sich die ärmeren Bevölkerungsschichten, immer mehr dem Wohlstand annähern.)

Der Zinseszins wird abgeschafft.

Sprecht mit euren Freunden über diese gerechtere Lösung einer viel später einsetzenden Steuerprogression und über die anderen Vorschläge und reicht evtl. eure Vorschläge bitte ein.

 

TIERE UND PFLANZEN SCHÜTZEN:

(AUSSCHNITT AUS DEM PROGRAMM VON „WIR SIND DIE WELT“ – ZUR DISKUSSION UND ERGÄNZUNG.)

Tiere und Pflanzen sind unsere Mitgeschöpfe. Sie haben Rechte, die im Grundgesetz und Tierschutzgesetz verankert sind. Wir setzten uns für die Einhaltung dieser Rechte ein.

Wir arbeiten für:

- Artgerechte Tierhaltung und die Abschaffung von Massentierhaltungen.

- Kompletten Schutz für bedrohte Tier- und Pflanzenarten.

- Forschung ohne Tierversuche.

 

 

UMWELT-; NATUR- UND KLIMASCHUTZ:

(AUSSCHNITT AUS DEM PROGRAMM VON „WIR SIND DIE WELT“ – ZUR DISKUSSION UND ERGÄNZUNG.)

Wir wollen fördern:

- ökologische Technologien zur Energiegewinnung (wie Sonne, Wind, Bio-Masse, Wasser) und Speicherung.

- Forschung für ökologisches Wirtschaften.

- Schutz von Grünflächen, Gewässern, Luft, Erdboden (z. B. vor Fracking).

- öffentliche Verkehrsmittel (Bus und Bahn), Car Sharing.

- ein Verbot von Fracking bei der Öl- und Gasförderung.

- Verbot aller fossilen Brennstoffe (Öl, Kohle, Gas).

- Förderung der „Erneuerbaren Energien“ (freie Energie).

 

WELTHUNGERHILFE:

(AUSSCHNITT AUS DEM PROGRAMM VON „WIR SIND DIE WELT“ – ZUR DISKUSSION UND ERGÄNZUNG.)

- Konzerne und Banken haben durch Zinseszinssystem, Gewinnmaximierungen ohne Beschränkungen etc. dafür gesorgt, dass sie und ihre Inhaber immer reicher geworden sind und die Bevölkerung immer ärmer. Daher müssen sie, als Verursacher der weltweiten Armut und des Hungers, dafür eingespannt werden, Armut und Hunger zu beseitigen. Das kann durch Steuern, Begrenzung der Gewinne und Vermögen, und Umverteilung der Überschüsse erreicht werden.

WELTPOLITIK:

(AUSSCHNITT AUS DEM PROGRAMM VON „WIR SIND DIE WELT“ – ZUR DISKUSSION UND ERGÄNZUNG.)

- Friedensverträge mit allen Völkern auf der Erde.

- Beendigung der Sanktionen gegen Russland und Zusammenarbeit mit Russland.

- Ein Eurasienbündnis ist anzustreben

WIRTSCHAFTSWACHSTUM/WIRTSCHAFTSWACHSDUMM:

(AUSSCHNITT AUS DEM PROGRAMM VON „WIR SIND DIE WELT“ – ZUR DISKUSSION UND ERGÄNZUNG.)

- Die Menschen sollten für ein harmonisches Zusammenleben mit der Natur, die Natur als Vorbild betrachten (Bionik) und sich mit der Natur verbrüdern. Wenn es z.B. in der Natur kein endloses Wachstum (z.B. der Bäume) gibt, kann das ewige Wirtschaftswachstum nur unnatürlich sein und wird daher abgelehnt. Der Mensch und die Natur sollen im Mittelpunkt stehen und nicht die Wirtschaft.

- An der Ausarbeitung dieses Textes mitgewirkt und zu den Gedanken in diesem Text beigetragen haben: Joachim Hoffrichter, Tom G., Srdjan Bankovic, Joachim Klein, (Dein Name wird auch hier eingetragen, wenn wir Deine Anregungen in unser Programm aufnehmen).

 

WIR SIND DIE WELT/WAS SOLLTEST DU NUN TUN?

Du hast also deutlich erkennen können, dass Politik und Politiker, sowie das Wählen von Politikern, nicht nur nichts bringen, sondern äußerst schädlich für uns alle sind. All das Geld dass unsere Mitmenschen für Parteien gespendet haben war rausgeschmissenes Geld.

WsdW steht auf der Seite der 99 %, also der Unter- und der Mittelschicht, (Lohn- und Gehaltsempfänger, der Lernenden und Studierenden, der Rentner, der Arbeitslosen, der Obdachlosen.

WsdW nimmt daher keine Werbungsmöglichkeiten und Spendengelder von diesem einen Prozent an, damit wir ohne Verpflichtungen der Geldgeber neutral schreiben können. Wir fühlen uns der Wahrheitspresse verpflichtet und nicht der Lügenpresse. Es ist daher völlig logisch, dass wir Unterstützung von unserem Volk bekommen sollten und erwarten, dass nicht angelogen werden möchte.

Unterstütze also bitte auch in Deinem eigenen Interesse diese Bewegung „Wir sind die Welt“, denn wir geben Dir eine deutlich wertvollere Gegenleistung als Du einbezahlt hast und beraten und betreuen Dich, damit Deine Ziele und die Ziele der Gesellschaft umgesetzt werden können.

Werde also heute noch Premium-Mitglied, damit Du bei den ersten 300 Mitgliedern dabei bist, denn die versprochene umfangreiche Beratung und Betreuung können wir nur für 300 Mitglieder mit persönlichem Ansprechpartner garantieren. Damit unterstützt Du wohl eines der am besten und durchdachtesten Projekte der Gegenwart. Zur Anmeldung: http://www.wirsinddiewelt.de/index.php/premiummitglieder

Für Fragen zur Premium-Mitgliedschaft, sowie zur Krisenvorsorge stehen wir Dir unter der Nummer 09001114888 gerne zur Verfügung. Die Kosten für dieses Gespräch werden selbstverständlich von den Kosten für die Premium-Mitgliedschaft abgezogen. (49 cent je Minute, mobilfunk abweichend – wir fassen uns kurz.) 



Du magst was wir tun?

Unterstütze bitte unser Projekt & unsere Arbeit!
via Paypal

Keine Bilder!

"Wir fragen die Welt!" --Podcast Feed Liste--



  • Marc Friedrich, Bestsellerautor und Wirtschaftsexperte, im Gespräch mit unserem Thomas Eibeck.

Letzte Foreneinträge

  • Keine Beiträge vorhanden.

Empfehlungen