Wir sind die Welt!

DIE Onlinezeitung der "Wahrheitspresse", die nicht nur die Nachrichten, sondern auch konstruktive Tipps und Lösungen liefert und diskutiert.

Get Adobe Flash player


  Hilfe: "Nicht mit Bomben sondern mit Brot macht man Frieden! Russland öffnet erstes Flüchtlingslager in Syrien!"

Der richtige Weg in der Flüchtlingsfrage Hilfe vor Ort !Russland fliegt Hilfsmittel über Griechenland und Iran nach Syrien und eröffnet ersten Zeltlager für Flüchtlinge mit Küche und WC!

"Um den Flüchtlingen vor Ort eine Unterkunft zu geben und um den Flüchtlingsstrom nach Europa einzudämmen eröffnete die  Russische Föderation ... ein Flüchtlingslager nahe der syrischen Stadt Hama. Das Lager kann momentan 500 Flüchtlinge aufnehmen - und auf 1000 Plätze erhöht werden."

  • "Russische Spezialisten des Katastrophenschutzes haben alle notwendigen Großzelte, Betten, Bettzubehör, Duschen und Arztcontainer nach Syrien gebracht und aufgebaut."
  • "Zubehör für dieses Flüchtlingslager, wurde von NATO-kontrollieren Staaten wie Bulgarien, Ukraine und Türkei in den letzten Tagen der Überflug untersagt. Der Iran und Griechenland haben aber die Überflüge mit der russischen humanitären Hilfe erlaubt."
  • "Die große Feldküche ist ... mit Ressourcen ausgestattet worden, um 50.000 Menschen einmal komplett mit gekochtem Essen zu versorgen. Auch über 50.000 mal Einweggeschirr und Besteck ist bereits vor Ort aus Russland gebracht worden."
    "Russland hat sich entschlossen den notleidenden Menschen vor Ort zu helfen - damit weniger Syrer nach Europa fliehen müssen, um zu überleben."
  • "Das Camp, das von russischen Spezialisten gebaut wurde, wurde bereits an die syrische Regierung übergeben, und in naher Zukunft  werden hier für die Menschen, die ihre Häuser durch die Kämpfe verloren haben und die aus den Gebieten vertrieben wurden, Unterkunft Lebensmittel und Toiletten bereitgehalten."
  • "Das Camp befindet sich in der Stadt Hama im Zentrum von Syrien, die nächste  Kampfzone liegt rund 40 Kilometer entfernt. ... Das Flüchtlingslager ist bereits durch Freiwillige humanitäre Mission besetzt."
  • "Die Gegend ist sicher, so dass Tausende von Menschen  auf der Flucht, ... hier her kommen, weil sie den Ausbruch von Militanten der verschiedenen radikalen Gruppen fürchten."
  • "Wir sind sehr dankbar das Russland, für die Flüchtlinge, das Lager aufgebaut hat. ... Das Zeltlager hat ...auch alles für Flüchtlinge, die in Eile fliehen mussten und keine Zeit hatten Kleidung  mitzunehmen .  Nun legen wir für die Flüchtlinge Schulen an damit die Kinder weiter lernen können. ... Die Flüchtlinge werden in der Lage sein, eine Zeit lang hier zu leben. ", sagt der Gouverneur der Provinz Hama Omar Hassan Khalyaf."
  • "WIEDER MACHT RUSSLAND ES VOR WIE MAN HUMANITÄRE HILFE LEISTET OHNE DEN MENSCHEN WEITERES LEID AUF DER FLUCHT ZU ZU MUTEN!!!"

Die obigen Auszüge und Zusammenfassungen entstammen folgender Quelle:
http://faceblogs.eu/index.php/news/525-russisches-fluechtlingslager-in-syrien?lang=de


Unser Kommentar:

  • Wir haben bereits mehrmals geschrieben, dass richtige Hilfe darin besteht, dass man Aufbau- und Entwicklungshelfer in die betroffenen Regionen schickt. Die echten Flüchtlinge mehrere Tausend Kilometer reisen zu lassen, bis sie in einem ungeeigneten Land mit fremder Sprache und anderer Kultur angekommen sind (falls sie nicht ertrunken oder durch die Strapazen umgekommen sind), ist die falsche Hilfe.
  • Es ist daher wahrscheinlich, dass diese falsche Hilfe mit Eigennutz verbunden sein dürfte, an dem bestimmte Interessengruppen verdienen:
  • Durch die Zuwanderungsströme wird der Wohnungsmarkt enger und die Preise für Mieten und Immobilien steigen. Ebenso wird der Arbeitsmarkt enger und der Niedriglohnsekter sinkt. Von diesen Zuwanderungsströmen profitieren in unserem Land also reiche Immobilienbesitzer und Großkonzerne - natürlich auf Kosten des Steuerzahlers der den Flüchtlingsaufwand und die Unterbringung der Zuwanderer und deren Lebensunterhalt bezahlt.
  • Offensichtlich haben unsere Politiker im Sinne oder im Auftrag dieser Interessengruppen, diese Flüchtlingsströme gefördert.
  • Russland macht es also wirklich vor wie man hilft und blamiert den Westen, bei dem die egoistischen Motive für die sogenannte Hilfe, die ungeeignet ist und weitere Probleme hervorrufen wird, im Vordergrund stehen dürften.
  • Fordert mit friedlichen Demonstrationen den Stopp der Zuwanderungswelle, denn es handelt sich nicht um Flüchtlinge, denn eine wirkliche Flucht hört dort auf, wo ein Flüchtling zum erstenmal sicheren Boden betritt und dafür gibt es rund ein Dutzend Länder bevor man in Deutschland ankommt. Die Menschen die aber unbedingt nach Deutschland weiter reisen wollen, sind also Wirtschaftsflüchtlinge aus Eigennutz und diese sollte Deutschland nicht akzeptieren.
  • Fordert mit friedlichen Demonstrationen den Rücktritt von Politikern, die im Sinne von geldgierigen Interessengruppen handeln und dabei Reichen helfen statt Armen.
  • Deutschland sollte aber nach dem Vorbild von Russland helfen und Militär, Lebensmittel, Ausrüstung, Aufbau- und Entwicklungshelfer in die entsprechenden Länder schicken, soweit dies erforderlich und möglich ist.

(©@Joe)

ZURÜCK

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Du magst was wir tun?

Unterstütze bitte unser Projekt & unsere Arbeit!
via Paypal

Keine Bilder!

"Wir fragen die Welt!" --Podcast Feed Liste--



  • Marc Friedrich, Bestsellerautor und Wirtschaftsexperte, im Gespräch mit unserem Thomas Eibeck.

Letzte Kommentare

  • A c h t u n g !!!! Der wichtigste Artikel für unsere Gegenwart und Zukunft.

    Naturdesign Naturdesign
    Wenn die Menschen: - für ohne Geld Helfen, Lebenswert für Lebenswert, so ist es: - für den Sinn ...

    Weiterlesen...

     
  • Gesunde Menschen durch mehr politische Teilhabe

    Toni001 Toni001
    Wer sich wirklich mit Gesundheit befassen will, dem kann ich hier nur die Bücher: - Krankheit als Weg ...

    Weiterlesen...

     
  • Darum sind Billig-Lebensmittel teurer, als viele denken

    Toni001 Toni001
    Ich möchte das mal so zusammen fassen. Wer denkt, dass er ohne Chemie die akt. Weltbevölkerung ernähren ...

    Weiterlesen...

Letzte Foreneinträge

  • Keine Beiträge vorhanden.

Empfehlungen