Wir sind die Welt!

DIE Onlinezeitung der "Wahrheitspresse", die nicht nur die Nachrichten, sondern auch konstruktive Tipps und Lösungen liefert und diskutiert.

Get Adobe Flash player


Ausblick/Zukunft: „Die USA sind eine Bombe, die kurz davor steht zu explodieren“

  • Wie zerbrechlich die USA bereits sind, kann man feststellen wenn man 4 Entwicklungen näher betrachtet:
  • 1. Zerstörung der Landwirtschaft und zuverlässigen Nahrungsmittelquellen.
  • " Die Zahl der landwirtschaftlichen Betriebe ist von sechs Millionen im Jahre 1935 auf rund vier Millionen im Jahr 2012 gefallen. Der Bevölkerungsanteil von in der Landwirtschaft Beschäftigten ist auf knapp 2 Prozent gefallen. Daher haben nur rund 4,6 Millionen Menschen in den USA direkten Zugang zu Nahrungsmitteln. (von ca. 285 Millionen).
  • 2. Eine schwache Wirtschaft
  • "1933 verlor der Dollar den Goldstandard und im Jahre 1971 wurde jede Bindung an Gold aufgegeben. Seit dem ist die US-amerikanische Währung vor allem an Öl gekoppelt, ein Wert der vor allem durch Kriege aufrechterhalten und geschützt wird."
  • "Wirtschaften die auf Fiat-Währungen basieren kollabieren immer irgendwann. Im Schnitt erreichen diese Systeme eine Lebensdauer von 37 Jahren."  Die Haltbarkeit des momentanen Wirtschafts-Systems wurde mit allerlei finanztechnischen und polititschen Tricks künstlich verlängert.
  • Wenn die Mehrzahl der Menschen versteht, dass das momentane System vor dem Zusammenbruch steht und wenn sie den chinesischen Yuan als Alternative zu schätzen lernt, wird die Flucht aus dem Dollar unaufhaltsam sein.
  • 3. Immer mehr US-Amerikaner nehmen Antidepressiva
  • Seit den 1990er Jahren nehmen die Amerikaner 4 x soviel Antidepressiva zu sich.
  • Diese "pharmazeutischen Mittel werden in zentralisierten Produktionsanlagen von Konzernen hergestellt, die ... von empfindlichen Transportnetzwerken abhängig sind. ... Wenn die Logistik zusammenbricht, gibt es keinen Nachschub.
  • 4. Moralischer Verfall
  • "Während der Jahre der Not in den 1930er Jahre gab es überraschend wenig Kriminalität. Die Menschen hatten ein klares Wertesystem und wussten was richtig und falsch ist. Genügsamkeit und Besonnenheit waren geschätzte Werte." ... Im Vergleich zu damals ist die Gesellschaft heute undiszipliniert, realitätsfern und egoistisch."
  • Die meisten der heute verkauften Waren .... sind nicht lebensnotwendig und werden mit Kreditkarten bezahlt, auf die hohe Zinsen anfallen.
  • "Früher lebten Menschen in natürlichen Gemeinschaften. Sie konnten ihr eigenes Essen produzieren, sie hatten ein System der Selbstverantwortung und ein funktionierendes Moralkonzept."
  • Wenn jedoch heute "die logistischen Lieferketten zusammenbrechen," ist man in seinem Haus gefangen und von Medikamenten abhängigen, umzingelt, "die durchdrehen, sobald sie keinen Stoff mehr bekommen".
  • Ein passendes Schock-Ereignis kann ein Auslöser dafür sein, dass die genannten 4 Ereignisse negativ zusammenwirken und das System zerbrechen lassen.
  • Potentielle Zünder gibt es überall und wir sitzen auf einem Berg von Sprengstoffen. Es sollte daher klar sein, "dass alle Zutaten, die es für einen umfassenden Systemkollaps braucht vorhanden sind."

Die obigen Auszüge und Zusammenfassungen entstammen folgender Quelle:
http://www.rtdeutsch.com/34667/meinung/die-usa-sind-eine-bombe-die-kurz-davor-steht-zu-explodieren/


Unser Kommentar:

  • Die Frage ist nun, wie jeder für sich persönlich, oder in einer Gruppe diesen 4 Entwicklungen entgegen wirken kann.
  • Zu 1. Organisiere dich mit Leuten, die eigene Lebensmittel produzieren, stelle einen guten Kontakt zu Deinem Bauern her und kaufe bei im natürliche Produkte.
  • Zu 2. Betreibt eure eigene "Wirtschaft" in Tauschgemeinschaften und macht euch mit dem Kauf von Lebensmitteln, Gold, Silber und Bitcoins von diesem System so weit wie möglich unabhängig.
  • Zu 3. Haltet euch gesund, treibt Sport und beschäftigt euch mit Humvorvollem (lustige Filme, Bücher, Witzbücher etc., damit ihr möglichst keine Medikamente und Anti-Depressiva benötigt.
  • Zu 4. Schaut Filme und lest Zeitungen, in denen über gesunde Moralvorstellungen geschrieben wird, wie z.B. www.wirsinddiewelt.de

(©@Joe)

ZURÜCK

Kommentare   

WSDV
+1 # WSDV 2015-10-29 20:05
So straff wie die basteln im System eingebunden sind ist der ein Anbau von Lebensmitteln fast unmöglich.

Aber den Kontakt zum nächstliegenden Bauernhof werde ich in Angriff nehmen damit wenigstens die grundlegendsten Dinge gesund und verträglich die eigene Leistungsfähigk eit erhalten :-)
Antworten | Dem Administrator melden

Du magst was wir tun?

Unterstütze bitte unser Projekt & unsere Arbeit!
via Paypal

Keine Bilder!

"Wir fragen die Welt!" --Podcast Feed Liste--



  • Marc Friedrich, Bestsellerautor und Wirtschaftsexperte, im Gespräch mit unserem Thomas Eibeck.

Empfehlungen