Wir sind die Welt!

DIE Onlinezeitung der "Wahrheitspresse", die nicht nur die Nachrichten, sondern auch konstruktive Tipps und Lösungen liefert und diskutiert.

Get Adobe Flash player


Willkür:

  Warum kommen überwiegend junge männliche Asylanten?

 

 “In jeder halbwegs zivilisierten Gesellschaft heißt es bei Lebensgefahr “Frauen und Kinder zuerst”. Also entweder kommen diese “Flüchtlinge” aus keiner Lebensgefahr, oder aus keiner Zivilisation. Stattdessen kommen vor Kraft strotzende Männer aus häufig nicht umkämpften Regionen und mit sehr genauen Vorstellungen und Forderungen, was sie wollen und was nicht. “

Auszüge und Zusammenfassungen aus diesen Artikeln:

  • "Laut dem Jahresbericht 2013 des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge sind bis zu 75 Prozent aller nach Deutschland kommenden Asylbewerber männlich und im Alter zwischen 18 und 35 Jahren."
  • "Pastor Gerald Meier hat in vielen Gesprächen eine Vorstellung über die Beweggründe der Asylanten bekommen. "Die Syrer als Bürgerkriegsflüchtlinge sind mit ihren Familien aufgebrochen. Die Kinder und Frauen bleiben dann in den Massenflüchtlingslagern in der Türkei und im Libanon zurück. Die Väter, meist junge Männer, schlagen sich durch. Wenn sie als Asylbewerber anerkannt sind, holen sie den Rest der Familie nach", erklärt er. "
  • "In aller Regel kommen keine qualifizierten jungen Fachkräfte nach Deutschland, sondern welche, die schon in ihrer Heimat nicht gerade als die Elite ihres Volkes bekannt waren, kriminell oder psychisch krank sind. "

Quellen: http://michael-mannheimer.net/2014/12/08/warum-kommen-nur-junge-maennliche-asylanten/
http://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/tostedt/panorama/warum-kommen-fast-nur-maennliche-asylbewerber-her-d52389.html

Kommentar:

  • Es ist seltsam, dass untern den "hilfesuchenden" Asylanten kaum Mütter und Kinder dabei sind, sondern überwiegend junge, gesunde Männer im Alter zwischen 18 und 35 Jahren. Diese Gruppe von Menschen sollte bei Notsituationen eher nicht dabei sein.
  • Es sollen im Internet Verschwörungstheorien zu diesem Thema kursieren (die wir noch nicht kennen) und wenn Du entsprechende Artikel zu diesem Thema liest, sende und bitte die Links zu.
  • Es soll Behauptungen geben, wonach bewußt diese Gruppe von Einwanderern ausgewählt wurde, um hohe Kosten für Deutschland zu verursachen, um Deutschland wirtschaftlich zu schwächen und ausländische Gene mit deutschen Genen zu vermischen. Der Grund dafür soll sein, dass ja immer noch die Allierten das Sagen in unserem Lande haben und sie eine gewisse Furcht vor der Leistungsfähigkeit der Deutschen haben, trotz der hohen Kosten die wir für die Vereinigung 1990 hatten, trotz hoher Abgaben für den Euro und die Eurorettung und trotz der finanziellen "Rettung" einiger Nachbarländer und daher solle angeblich unser Land künstlich geschwächt werden mit hohen Kosten verschiedener Art und mit Zuwanderern.

Wir distanzieren uns von mündlich überlieferten Verschwörungstheorien jeder Art. Wenn uns aber entsprechende Zeitungsberichte mit solchen oder ähnlichen Aussagen vorliegen, können wir darüber schreiben und kommentieren.

Wer nähere Informationen hat und uns entsprechende Artikel zu diesem Thema hat, möchte sie bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! einsenden.

 

ZURÜCK

Kommentare   

gruber
-2 # gruber 2014-12-15 19:56
Jeden Tag kommen junge Männer in großer Zahl übers Mittelmeer von Afrika nach Europa und die meisten davon nach Deutschland.

Die Brückenköpfe sind eingerichtet und diejenigen, die schon hier sind, versorgen die Wartenden in der afrikanischen Heimat per Smartphone und Internet mit den notwendigen Informationen für den Weg ins gelobte Land.

Es ist eine Invasion gleich einer Flutwelle, die immer höher wird.
Und sie alle kommen um hier zu bleiben.

Unsere überalterte und tolerante „westliche-Wert e Gesellschaft“ mit ihrer „Willkommenskul tur“ zeigt unübersehbar deutliche Zeichen der Degeneration und Schwäche und wir und unser Land erscheinen ihnen als leichte Beute.

Glaubt jemand ernsthaft daran, dass diese testosterongela denen aggressiven jungen Männer auf längere Zeit nur von staatlicher Fürsorge und im Zölibat leben wollen?

Sobald es ausreichend viele sind – und täglich kommt eine Bataillonsstärk e hinzu ! - werden sie sich mit Gewalt nehmen, was sie „brauchen“: Häuser, Geld, Autos, Frauen.

Die Invasion der „Flüchtlinge“ bringt nicht nur soziale und religiöse Konflikte und Kriminalität, sondern über kurz oder lang Bürgerkrieg in unser Land!

Die Islamisierung ist nur ein Teilaspekt des sich ankündigenden Völkermordes an uns Deutschen und der Afrikanisierung Europas!
Antworten | Dem Administrator melden
Toni001
-5 # Toni001 2017-06-04 14:32
Bei 1,4 Kinder / Frau brauchen wir die Einwanderer, sonst stirbt das Volk aus.

Klar hätte man das Problem auch anders lösen können, aber die Schleusen von Südländer zu öffnen ist einfacher. Hinzu kommt, dass sich das niedere Volk immer mehr aus den Religionen zurück gezogen hat und nun, ohne Halt, in H4 hin und her taumelt.

Mit den Südländern wird das niedere Volk auch wieder in die Religionen gehen und sie haben wieder einen Halt und Werte.
Antworten | Dem Administrator melden

Du magst was wir tun?

Unterstütze bitte unser Projekt & unsere Arbeit!
via Paypal

LiebereinenwackligenStammtisch.jpg

"Wir fragen die Welt!" --Podcast Feed Liste--



  • Marc Friedrich, Bestsellerautor und Wirtschaftsexperte, im Gespräch mit unserem Thomas Eibeck.

Letzte Kommentare

  • Gesunde Menschen durch mehr politische Teilhabe

    Toni001 Toni001
    Wer sich wirklich mit Gesundheit befassen will, dem kann ich hier nur die Bücher: - Krankheit als Weg ...

    Weiterlesen...

     
  • Darum sind Billig-Lebensmittel teurer, als viele denken

    Toni001 Toni001
    Ich möchte das mal so zusammen fassen. Wer denkt, dass er ohne Chemie die akt. Weltbevölkerung ernähren ...

    Weiterlesen...

     
  • Warum kommen überwiegend junge männliche Asylanten?

    Toni001 Toni001
    Bei 1,4 Kinder / Frau brauchen wir die Einwanderer, sonst stirbt das Volk aus. Klar hätte man das ...

    Weiterlesen...

Letzte Foreneinträge

  • Keine Beiträge vorhanden.

Empfehlungen