Wir sind die Welt!

DIE Onlinezeitung der "Wahrheitspresse", die nicht nur die Nachrichten, sondern auch konstruktive Tipps und Lösungen liefert und diskutiert.

Get Adobe Flash player

wsdw-v02s       Aktuelles:

new sEine neue Kolumne unter Co-Autoren, mit Artikeln von Marc Friedrich & Matthias Weik.

----------------------

In eigener Sache:

Auf Facebook sind wir auf folgenden Seiten vertreten:

Mit dieser empfehlenswerten Seite arbeiten wir eng zusammen:

www.krise.one
Hier bekommst Du die wichtigsten Hinweise, die im Krisenfall und der Vorbereitung für Dich von Nutzen sind.

Möglichkeiten uns und unsere Arbeit zu unterstützen:

Dein "Wir sind die Welt!"-Team



Umweltverschmutzung: Der gesamte Pazifik ist radioaktiv verseucht

 

"Die nuklearen Katastrophe im japanischen Fukushima sollte nicht in Vergessenheit geraten, "denn im Pazifik befindet sich eine riesengroße Blase mit radioaktiv verseuchten Wasser aus Fukushima, welche für erhebliche Schäden sorgt."

  • "300 Tonnen hochradioaktives Wasser fließen täglich bis zur Stunde in ´s Meer."
  • "Das ausgetretene Wasser enthält unter vielem, vielem anderen Strontium. ... Strontium schädigt das Knochenmark und kann Leukämie auslösen."
  • Dieses stark belastete Wasser hat eine riesige Blase ausgebildet. Das hat "gravierende Folgen für den gesamten Pazifikraum und die angrenzenden Küstengebiete. Fische bluten aus Kiemen, Bäuchen und Augäpfeln."
  • "Experten schätzen, dass sich die Radioaktivität der Küstengewässer vor der US-Westküste in den nächsten Jahren verdoppeln wird."
  • "Bis zum Jahre 2020 werden auch die entlegensten Winkel des Pazifischen Ozeans mit größeren Mengen radioaktiver Stoffe verseucht sein. 100-mal so viel wie Tschernobyl.
  • Tepco hat bereits mehr als 1000 Tanks auf dem Gelände der Atomruine und in den Bergen um Fukushima errichtet, in denen das verseuchte Kühlwasser gespeichert wird.
  • Der Zustand dieser Tanks ist eine Katastrophe, denn sie wurden nach der Atomkatastrophe vom 11. März 2011 in Eile hergestellt. Der Rostschutz auf Nieten und Schweißnähten wurde nicht wie vorgeschrieben unter trockenen Bedingungen aufgebracht, sondern bei Regen und Schneefall.
  • Auf dem Gelände des Kraftwerks lagern rund 370 000 Tonnen radioaktiv kontaminierten Wassers.
  • Die radioaktive Wasserblase ist nicht nur größer und größer, sondern auch tödlicher, da nach wie vor jeden Tag hunderte Tonnen hochradioaktives Wasser in den Pazifik nachfließen.
  • Folgende Fanggebiete sind durch die nuklearen Katastrophen Fukushimas bisher radioaktiv kontaminiert:
  • 61 Nordwest-Pazifik
  • 67 Nordost-Pazifik
  • 71 Westlicher Zentralpazifik
  • 77 Östlicher Zentralpazifik
  • 81 Südwest-Pazifik
  • 87 Südost-Pazifik
  • 88 Antarktischer Pazifik

Die obigen Auszüge und Zusammenfassungen entstammen folgender Quelle:
https://newstopaktuell.wordpress.com/2016/02/16/gesamter-pazifik-radioaktiv-verseucht/


Unser Kommentar:

  • Gegen diese Katastrophe können wir nichts machen. Wir können uns lediglich schützen, indem wir Fisch aus diesen Fanggebieten nicht kaufen.
  • Lösungsvorschlag: Schreibe diese Fanggebiete auf einen Zettel, den Du immer im Geldbeutel bei Dir hast wenn Du einkaufen gehst.

(©@Joe)

ZURÜCK

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Du magst was wir tun?

Unterstütze bitte unser Projekt & unsere Arbeit!
via Paypal

daemonkratiegleichteufelsitzenimparlament.jpg

"Wir fragen die Welt!" --Podcast Feed Liste--



  • Marc Friedrich, Bestsellerautor und Wirtschaftsexperte, im Gespräch mit unserem Thomas Eibeck.

Letzte Kommentare

  • A c h t u n g !!!! Der wichtigste Artikel für unsere Gegenwart und Zukunft.

    Naturdesign Naturdesign
    Wenn die Menschen: - für ohne Geld Helfen, Lebenswert für Lebenswert, so ist es: - für den Sinn ...

    Weiterlesen...

     
  • Gesunde Menschen durch mehr politische Teilhabe

    Toni001 Toni001
    Wer sich wirklich mit Gesundheit befassen will, dem kann ich hier nur die Bücher: - Krankheit als Weg ...

    Weiterlesen...

     
  • Darum sind Billig-Lebensmittel teurer, als viele denken

    Toni001 Toni001
    Ich möchte das mal so zusammen fassen. Wer denkt, dass er ohne Chemie die akt. Weltbevölkerung ernähren ...

    Weiterlesen...

Letzte Foreneinträge

  • Keine Beiträge vorhanden.

Empfehlungen