Wir sind die Welt!

DIE Onlinezeitung der "Wahrheitspresse", die nicht nur die Nachrichten, sondern auch konstruktive Tipps und Lösungen liefert und diskutiert.

Get Adobe Flash player


Sicherheit / Ängste

Sicherheit/Krisenvorsorge: "Marc Faber: Wetten sie gegen die Zentralbanken, kaufen sie Gold!"

"Der einzige Weg gegen die Zentralbanken zu wetten, sei es in Gold, Silber und Platin zu investieren. Der Schweizer Marktanalyst Marc Faber rechnet mit einem starken Goldpreis-Anstieg in diesem Jahr."

Auszüge und Zusammenfassungen aus diesem Artikel:

  • “Meiner Ansicht nach wird die große Überraschung des Jahres der Einbruch des Vertrauens gegenüber den Zentralbanken sein.”
  • Man kann im Grunde gegen Zentralbanken wetten, indem man in Gold und Silber investiert.
  • Marc Faber schätzt, dass Gold in diesem Jahr um ca. 30 % steigen wird.
  • Die Finanzmärkte seien nach Faber "hoch inflationiert. Damit meint er Immobilien, Aktien, Staatsanleihen und auch Kunst."
  • “Der einzige Sektor, den ich als sehr günstig ansehe, sind Edelmetalle und vor allem Edelmetallaktien”,

Quelle: http://www.goldreporter.de/marc-faber-wetten-sie-gegen-die-zentralbanken-kaufen-sie-gold/gold/47789/

Kommentar:

  • Dieser Artikel ist vom 14.1.2015 und am 15.1.2015 hat die Schweizer Nationalbank die Mindestpreisbindung an den Euro aufgehoben. Das ist ein Einbruch des Vertrauens gegenüber der Europäischen Zentralbank, weil sie gewissenlos, unentwegt, ungedecktes Geld druckt.
  • Mark Faber, der für seine treffsicheren Prognosen bekannt ist, hat dieses Mal innerhalb nur eines Tages recht bekommen.
  • Höre wenigstens auf Marc Faber, wenn Du unsere Ratschläge Gold und Silber zu kaufen bisher noch nicht umgesetzt hast, und kaufe Gold wie Marc Faber es empfiehlt.
  • Es ist möglich, dass diese Loslösung von der Bindung zum Euro der erwartete "schwarze Schwan" ist. Also ein unerwartetes Ereignis, wie z.B. ein Unfall, aber im Bereich der Wirtschaft und Finanzen. Es könnte der Dominostein sein, der weitere Dominosteine umwirft.
  • Z.B. könnte europaweit verstärkt Geld von den Banken abgehoben werden. Das empfehlen wir Dir auch und wir empfehlen das Geld in Sachwerte aller Art umzutauschen.
  • Du kannst auch das abgehobene Geld verwenden, um Projekte zu unterstützen, die Du für förderungswürdig hältst.
  • Solange Dein Geld auf dem Konto der Bank liegen bleibt, förderst Du Projekte, welche die Bank für förderungwürdig hält und das wird nur in wenigen fällen mit Deiner Einstellung übereinstimmen.

Ängste: "Zeit, sich Sorgen zu machen!"

Auszüge und Zusammenfassungen aus diesem Artikel:

  • "Nach dem terroristischen Anschlag auf Charlie Hebdo sorgen sich nicht wenige Menschen um das Bild des Islams, weil die Mörder bei ihren Taten zu Allah gebetet haben."
  • "Es wurden mindestens 12 Menschen in Paris ermordet aufgrund ihrer aufgeklärten Überzeugung. Wir müssen uns Sorgen um die Aufklärung in Europa machen."
  • "Wer sich jetzt um den Islam sorgt, ist wie jemand, der, nachdem ein Vergewaltiger und Frauenmörder zwölf Frauen ermordet hat, sich Sorgen um das Bild der Männer macht."
  • In den letzten Jahren wurde brutal gegen aufgeklärte Menschen vorgegangen. "In Paris wurden Menschen ermordet, weil sie Bilder gemalt und Witze gemacht haben."
  • "Es wird Zeit, dass nicht nur ständig erklärt wird, warum der Islam nichts mit dem Terror zu tun haben soll, es ist Zeit, dass wir uns nicht mehr vor der Frage drücken, warum so viele Islamisten das anders sehen." (Anmerkung: Es gab einige Aussagen von Moslems im Internet, die diese Tat gut fanden und kein Mitleid mit den Opfern haben:)
  • "Natürlich sind nicht alle Muslime Islamisten. Es wird jedoch Zeit, die Verbindung zwischen Islam und Islamismus zu benennen und nicht länger zu verleugnen."

Quelle: http://tapferimnirgendwo.com/2015/01/07/zeit-sich-sorgen-zu-machen/
Kommentar:

  • Wir wollen im Hinterkopf behalten, dass auch durchaus Geheimdienste hinter dieser Tat stecken können, die einen Hass auf den Islam schüren wollen.
  • Trotzdem sind wir der Meinung, dass sich Moslems deutlicher von Extremisten distanzieren sollten und gegen diese Greueltaten demonstrieren oder gar bei Pegida-Demonstrationen engagiert sein sollten.
  • Eine gewisse Humorlosigkeit dieser Religion lässt sich nicht leugnen. (Siehe unser Beitrag: "Es lebe der Witz" vom 8.1.2015

Sicherheit: "Angst vor politischen und wirtschaftlichen Turbulenzen: Griechen heben 2,5 Milliarden Euro ab"

Aus Angst vor politischen und wirtschaftlichen Turbulenzen haben im Dezember zahlreiche Sparer und Unternehmen in Griechenland insgesamt 2,5 Milliarden Euro von ihren Bankkonten abgehoben.

Auszüge und Zusammenfassungen aus diesem Artikel:

  • Am Mittwoch ist das griechische Parlament offiziell aufgelöst worden.
  • Die griechischen Bürger machen  sich große Sorgen wegen den vorgezogenen Wahlen am 25. Januar.
  • Im November hat die Kapitalflucht mit 200 Millionen Euro bereits begonnen.
  • Der Direktor einer Bankfiliale sagte, dass die Banken die Geldautomaten ausreichend mit Geld versorgen wollen, damit wegen finanziellen Engpässen kein "Bank Run" ausgelöst wird.
  • "Umfragen zeigen einen Vorsprung der Linkspartei Bündnis der radikalen Linken (Syriza) von Alexis Tsipras."
  • Er "strebt eine Neuaushandlung des griechischen Konsolidierungsprogramms und einen Schuldenschnitt an."


Kommentar:

  • Wir haben schon mehrfach geschrieben, dass wenn unsere europäischen Nachbarn, also die Franzosen, Griechen, Spanier oder Italiener auf die Straße gehen, oder ihr Geld von den Banken abholen, auch wir nicht zögern sollten, entsprechend zu handeln. Wie schnell sich die Probleme ausbreiten können, kann niemand vorhersagen.

Sicherheit:

"Goldimporte der Türkei im November versiebenfacht"

"Die Türkei hat im November 46,9 Tonnen Gold importiert. Es war die größte monatliche Goldeinfuhr seit August 2008."

Auszüge und Zusammenfassungen aus diesem Artikel:

  • Im Oktober wurden  lediglich 6,6 Tonnen Gold impoertiert.
  • Diese entspricht also einer Steigerung der Goldimporte um das Siebenfache.
  • Die Türkei verzeichnete damit zugleich die höchsten Goldimporte seit August 2008.
  • Auch die Silbernachfrage ist in dieser Region stark angestiegen. Die Silberimporte der Türkei stiegen im November gegenüber Vormonat um knapp 50 Prozent auf 35,5 Tonnen.

Quelle: http://www.goldreporter.de/goldimporte-der-tuerkei-im-november-versiebenfacht/gold/47019/

Kommentar:

  • Dieser enorme Anstieg ist bemerkenswert.
  • Riechen die Türken irgendetwas, haben sie Informationen die wir nicht haben?
  • Steht womöglich der Börsencrash den wir schon lange erwarten, unmittelbar vor der Tür?
  • Wir können daher nur weiterhin empfehlen Gold zu kaufen, nicht nur weil der Goldpreis momentan günstig ist.
  • Ständige gleichmäßige GoldkKäufe sind sinnvoll, denn dann haben diese Käufe nichts mit Spekulation zu tun, sondern sind werterhaltend.


Sicherheit: "Indien kippt Restriktionen für Goldimporte"

"Die indische Zentralbank hat in einem überraschenden Schritt die so genannte 80:20-Regel aufgehoben. Die indischen Goldimporte dürften im Dezember stark ansteigen"

Auszüge und Zusammenfassungen aus diesem Artikel:

  • Die indische Zentralbank hat in einem überraschenden Schritt die so genannte 80:20-Regel aufgehoben. Die indischen Goldimporte dürften im Dezember stark ansteigen.
  • Bei der 80:20 Regel mussten 20 % der Goldeinfuhr wieder exportiert werden.
  • Es wird daher damit gerechnet, dass die indischen Goldimporte im Dezember auf rund 100 Tonnen ansteigen.
  • Das dritte Quartal ist der Zeitraum der stärksten indischen Goldnachfrage. "Farmer tauschen die Erlöse ihrer Ernte in Gold um und Schmuckfabrikanten stocken ihr Inventar für die kommende Hochzeitssaison auf."

Quelle: http://www.goldreporter.de/indien-kippt-restriktionen-fuer-goldimporte/gold/46761/

Kommentar:

  • Der Goldpreis wird unserer Meinung nach erst explodieren, wenn das Finanzsystem zusammenbricht.
  • Die Aufhebung der 80:20 Regel könnte jedoch dazu beitragen, dass der Goldpreis demnächst wieder ansteigt. Das macht Anlagen in Gold sicherer.
  • Wir halten es daher für sinnvoll, ab sofort regelmäßig monatlich Gold zu kaufen. Dann werden eventuelle Kurschwankungen aufgefangen.

Du magst was wir tun?

Unterstütze bitte unser Projekt & unsere Arbeit!
via Paypal

Keine Bilder!

"Wir fragen die Welt!" --Podcast Feed Liste--



  • Marc Friedrich, Bestsellerautor und Wirtschaftsexperte, im Gespräch mit unserem Thomas Eibeck.

Empfehlungen