Wir sind die Welt!

DIE Onlinezeitung der "Wahrheitspresse", die nicht nur die Nachrichten, sondern auch konstruktive Tipps und Lösungen liefert und diskutiert.

Get Adobe Flash player

wsdw-v02s       Aktuelles:

new sEine neue Kolumne unter Co-Autoren, mit Artikeln von Marc Friedrich & Matthias Weik.

----------------------

In eigener Sache:

Auf Facebook sind wir auf folgenden Seiten vertreten:

Mit dieser empfehlenswerten Seite arbeiten wir eng zusammen:

www.krise.one
Hier bekommst Du die wichtigsten Hinweise, die im Krisenfall und der Vorbereitung für Dich von Nutzen sind.

Möglichkeiten uns und unsere Arbeit zu unterstützen:

Dein "Wir sind die Welt!"-Team



Selbstführung:  "Bescheidenheit ist eine Zier, doch weiter kommt man ohne ihr"

Vorsicht: Falsche Bescheidenheit, lähmt dich.

"Bescheidenheit, ist eine antrainierte Verhaltensweise von Menschen, eine Beschränkung im Handeln und vor allem im Denken. Wozu machst du das? Wozu wenig für sich beanspruchen, selbst dann, wenn die Möglichkeit besteht. Wozu auf etwas zu verzichten. Wozu sich verkriechen, sich nicht in seiner vollen Größe zeigen? BESCHEIDENHEIT = SELBSTERNIEDRIGUNG"

  • "In übertrieben starker Ausprägung kann deine Bescheidenheit bis zur einer Art Unterwürfigkeit führen und durch deinem ständigen Verzicht, ein erster Schritt auf dem Weg zu einer Depression sein."
  • "Du machst dich klein, versteckst dich, glaubst nicht gut genug zu sein. Du denkst, es nicht verdient zu haben." Du glaubst ohne Macht zu sein.
  • DANN LASS DICH DURCH DIESEN BEITRAG ER-MÄCHT-IGEN
  • "Wer soll denn Macht haben? Wer soll es denn verdient haben, wenn nicht du? Du bist auf diese Erde gekommen, um dich zu erleben, einzubringen, zu lieben, dich zu erfreuen und Spaß zu haben. Und dieses mit anderen zu teilen oder andere daran teilhaben zu lassen."
  • Wer hat dir denn erlaubt, dein Licht nicht mehr zu zeigen und wer hat dir gesagt, du sollst nicht mehr alles für dich beanspruchen.
  • "Deine Bescheidenheit beruht auf einer Hoffnung, du hoffst, dass andere Leute selbst merken, wie großartig du in Wirklichkeit bist. Aber wie sollen sie, wenn DU dir nicht mal die Anerkennung geben kannst."
  • "DU wartest auf mehr Erfüllung, Liebe, Freude in deinem Leben. DU wartest auf den einen richtigen Job, die eine richtige Frau, den einen richtigen Mann. Auf eine Gehaltserhöhung vom Chef, auf das Lob von Papi, auf die Liebe und das Verständnis in der Partnerschaft.   Und du wartest meist vergeblich.
  • "Wie soll den jetzt die Fülle auf dich zukommen, wenn du dich nicht zeigst, dich nicht traust, bescheiden bleibst."
  • Wenn du etwas willst, musst du dich zeigen, ..., es dir zugestehen und die ... Möglichkeiten ergreifen.
  • Du solltest  nur die Möglichkeiten "erkennen, sie erwarten, deine Wahrnehmung dafür schulen und riskieren, um zu gewinnen."
  • Du solltest "am Spiel des Lebens teilnehmen, um etwas zu erreichen."
  • "Nicht bescheiden sein, heißt FREI zu sein. Die Freiheit alles auszuprobieren, anzusprechen, zu fragen, zu bitten, zu seinen Gefühlen zu stehen. ... Verantwortung für sich zu übernehmen. Nicht zu warten, dass jemand kommt und es einem besorgt."
  • "Du darfst zu dir stehen, zu deinen Möglichkeiten und zu deinen Grenzen. Zu deinen Gedanken und zu deinen Fantasien. ... Zu deinen Wünschen und zu deinen Bedürfnissen. Zu deinen Sehnsüchten und zu deinen Visionen."
  • "Sage zu dir: ICH BIN WICHTIG UND BEDEUTEND"
  • "Bescheidenheit abzulegen, sich also selbst wichtig zu nehmen, bedeutet nicht, sich über andere Menschen zu stellen, sie nicht zu respektieren, sie zu unterdrücken. Es bedeutet, Entscheidungen, die einen selbst betreffen, zuallererst einmal mit sich selbst abzustimmen."
  • Du bist der Mittelpunkt in deiner Welt.
  • "Verabschiede dich von deiner Überzeugung normal sein zu müssen. Du nimmst dir damit die Chance, außergewöhnlich zu sein. Fordere vom Leben, dass was dir zusteht. Keine Forderung ist groß genug."

Die obigen Auszüge und Zusammenfassungen entstammen folgender Quelle:
http://riskiereundgewinne.de/falsche-bescheidenheit-ablegen/


Unser Kommentar:

  • Wir haben einige besondere Aphorismen zur Bescheidenheit ausgewählt:
  • Wer sich zum Wurm macht, soll nicht klagen, wenn er getreten wird. (Immanuel Kant (1724 - 1804))
  • Bescheidenheit ist eine Eigenschaft, für die der Mensch bewundert wird, falls die Leute je von ihm hören sollten. (Edgar Watson Howe)
  • Ein bescheidenes Pferd taugt nicht zum Wettlauf. (Sprichwort)
  • Die Ruhmlosen haben gewiß recht, wenn sie von Bescheidenheit predigen. Es ist ihnen ja so leicht, diese Tugend auszuüben. (Heinrich Heine (1797 - 1856))
  • Mäßigung ist eine verhängnisvolle Sache, denn nichts ist so erfolgreich wie der Exzeß. (Oscar Wilde (1854 - 1900))
  • Bescheidenheit ist eine große Tugend - besonders bei anderen Menschen. (Federico Fellini)
  • Es ist gefährlich, wenn man allzu lang' Sich kurz und mäßig zeigen muß. (Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832))
  • Selbst der bescheidenste Mensch hält mehr von sich, als sein bester Freund von ihm hält. (Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach (1830 - 1916))
  • "Die Menschen haben viele absonderliche Tugenden erfunden, aber die absonderlichste von allen ist die Bescheidenheit. Das Nichts glaubt dadurch etwas zu werden, daß es bekennt: ich bin nichts! Christian Friedrich Hebbel"
  • Gib mir innere Schönheit, denn äußere Schönheit werde ich wohl nie haben. Laß mich erkennen, daß am reichsten ist, wer weise ist, und den Göttern am ähnlichsten, wer genügsam ist. (Sokrates (470 - 399 v. Chr.))
  • Wer nicht von Wenigem zu leben versteht, wird zeitlebens ein Sklave bleiben. (Horaz (65 - 8 v.Chr.))
  • Wenn jemand bescheiden bleibt, nicht beim Lobe, sondern beim Tadel, dann ist er's.   (Jean Paul (1763 - 1825))
  • Der gewöhnliche Mensch ist groß in kleinen Dingen und klein in großen Dingen. (Konfuzius (551 - 479 v. Chr.))
  • Bescheiden können nur die Menschen sein, die genug Selbstbewusstsein haben. (Gabriel Laub) 
  • Mein Sohn, bei all deinem Tun bleibe bescheiden, und du wirst mehr geliebt werden als einer, der Gaben verteilt. (Jesus Sirach 3.17)
  • Wenn jemand bescheiden bleibt, nicht beim Lobe, sondern beim Tadel, dann ist er's. (Jean Paul)
  • Der größte Lohn der Selbstgenügsamkeit ist die Freiheit. (Epikur von Samos)
  • Je weniger Bedürfnisse ihr habt, desto freier seid ihr.  (Immanuel Kant)

(©@Joe)

ZURÜCK


Du magst was wir tun?

Unterstütze bitte unser Projekt & unsere Arbeit!
via Paypal

diebesteneinfaelle.jpg

"Wir fragen die Welt!" --Podcast Feed Liste--



  • Marc Friedrich, Bestsellerautor und Wirtschaftsexperte, im Gespräch mit unserem Thomas Eibeck.

Letzte Kommentare

  • Gesunde Menschen durch mehr politische Teilhabe

    Toni001 Toni001
    Wer sich wirklich mit Gesundheit befassen will, dem kann ich hier nur die Bücher: - Krankheit als Weg ...

    Weiterlesen...

     
  • Darum sind Billig-Lebensmittel teurer, als viele denken

    Toni001 Toni001
    Ich möchte das mal so zusammen fassen. Wer denkt, dass er ohne Chemie die akt. Weltbevölkerung ernähren ...

    Weiterlesen...

     
  • Warum kommen überwiegend junge männliche Asylanten?

    Toni001 Toni001
    Bei 1,4 Kinder / Frau brauchen wir die Einwanderer, sonst stirbt das Volk aus. Klar hätte man das ...

    Weiterlesen...

Letzte Foreneinträge

  • Keine Beiträge vorhanden.

Empfehlungen