Wir sind die Welt!

DIE Onlinezeitung der "Wahrheitspresse", die nicht nur die Nachrichten, sondern auch konstruktive Tipps und Lösungen liefert und diskutiert.

Get Adobe Flash player

       Aktuelles:

Eine neue Kolumne unter Co-Autoren, mit Artikeln von Marc Friedrich & Matthias Weik.

----------------------

In eigener Sache:

Auf Facebook sind wir auf folgenden Seiten vertreten:

Mit dieser empfehlenswerten Seite arbeiten wir eng zusammen:

http://krisevorsorge.de/ 
Hier bekommst Du die wichtigsten Hinweise, die im Krisenfall und der Vorbereitung für Dich von Nutzen sind.

Möglichkeiten uns und unsere Arbeit zu unterstützen:

Dein "Wir sind die Welt!"-Team



Schulden/Krisenvorsorge:  Die weltweiten Schulden werden die Welt in die Knie zwingen.

“Unverantwortliche Regierungen und Zentralbanken haben in den vergangenen 100 Jahren eine Katastrophe erschaffen, die zu einem Wirtschaftszusammenbruch einer Größenordnung führen wird, den die Welt noch niemals zuvor erlebt hat."

  • Bevor das kommende Katastrophe vorbei ist, könnten wir ein um 20 Prozent gefallenes Welt-BIP (Brutto-Inlands-Produkt) und einen Rückgang der Weltbevölkerung um ein oder zwei Milliarden Menschen erleben.
  • Das einzige Werkzeug, das die Zentralplaner haben werden, ist die Druckerpresse. Sie werden versuchen die Katastrophe abzuwenden, indem sie Billionen oder gar Billiarden Dollars neuer Schulden drucken.
  • "Aber wie Albert Einstein gesagt hat: »Wir können Probleme nicht mit der selben Denkweise lösen, mit der wir sie erschaffen haben.«
  • "Seit Jahrzehnten sind die Welt-Schulden exponentiell gewachsen. Während dieser Zeit hat eine ... Handvoll einer Elite für sich unvorstellbaren Wohlstand geschaffen, während die Massen $ 220 Billionen Schulden "geerbt" haben."
  • "Wie ... 1929, 1987, 2000 und 2007 erkennen nur sehr wenige Menschen was kommt.
  • "In den letzten 20 Jahren hat sich dieses auf Schulden basierende Wachstum wie ein Flächenbrand auf der Welt verbreitet." Jetzt ertrinkt nicht nur der Westen in Schulden, "sondern auch Japan, China und die ganzen Schwellenländer."
  • "Selbst Organisationen wie der IWF (Internationaler Währungs Fond) und die BIZ (Bank für internationalen Zahlungsausgleich) warnen mittlerweile aggressiv vor den weltweiten Schuldenständen
  • "Die meisten Banken sind heute massiv exponiert. Man schaue sich nur die $ 6 Milliarden Verluste bei der Deutschen Bank an. Und Credit Suisse benötigt mindestens $ 5 Milliarden zusätzliches Kapital, um die eigene Bilanz aufzubessern. Wenn faule Kredite diese Banken nicht erledigen, dann werden es Derivate gewiss tun."
  • "Japans Wirtschaft macht 6 Prozent des Welt-BIP aus, aber seine Schulden 23 Prozent des Welt-BIP."
  • "Wir erleben also eine globale Schuldenkrise, die die Welt in die Knie zwingen wird. ... Der Auslöser könnte alles sein, von einer großen Bankpleite, bis zu irgendwelchen geopolitischen Nachrichten."
  • "Wenn wir uns die geopolitische Situation anschauen, dann macht der Mittlere Osten derzeit einen sehr gefährlichen Eindruck."
  • "Im Südchinesischen Meer haben die USA nun vor, Kriegsschiffe in die chinesische 12-Meilen-Zone zu entsenden. China hat deutlich gemacht, dass es das nicht akzeptieren wird."
  • "Es hängen also sehr dunkle Wolken über der Welt und die Risiken für finanzielle Wertanlagen sind jetzt größer als jemals zuvor."
  • Physisches Gold und Silber kann nach wie vor zur Absicherung "zu sehr niedrigen Preisen und sehr geringen Margen über dem Spotpreis gekauft werden."

Die obigen Auszüge und Zusammenfassungen entstammen folgender Quelle:
http://n8waechter.info/2015/10/egon-von-greyerz-dies-wird-die-welt-in-die-knie-zwingen/



(©@Joe)

ZURÜCK

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Du magst was wir tun?

Unterstütze bitte unser Projekt & unsere Arbeit!
via Paypal

Keine Bilder!

"Wir fragen die Welt!" --Podcast Feed Liste--



  • Marc Friedrich, Bestsellerautor und Wirtschaftsexperte, im Gespräch mit unserem Thomas Eibeck.

Letzte Kommentare

  • A c h t u n g !!!! Der wichtigste Artikel für unsere Gegenwart und Zukunft.

    Naturdesign Naturdesign
    Wenn die Menschen: - für ohne Geld Helfen, Lebenswert für Lebenswert, so ist es: - für den Sinn ...

    Weiterlesen...

     
  • Gesunde Menschen durch mehr politische Teilhabe

    Toni001 Toni001
    Wer sich wirklich mit Gesundheit befassen will, dem kann ich hier nur die Bücher: - Krankheit als Weg ...

    Weiterlesen...

     
  • Darum sind Billig-Lebensmittel teurer, als viele denken

    Toni001 Toni001
    Ich möchte das mal so zusammen fassen. Wer denkt, dass er ohne Chemie die akt. Weltbevölkerung ernähren ...

    Weiterlesen...

Letzte Foreneinträge

  • Keine Beiträge vorhanden.

Empfehlungen