Wir sind die Welt!

DIE Onlinezeitung der "Wahrheitspresse", die nicht nur die Nachrichten, sondern auch konstruktive Tipps und Lösungen liefert und diskutiert.

Get Adobe Flash player


Schneeballsysteme

Schneeballsysteme: Zukunft des Westens: Staatsbankrott oder Hyperinflation

Quelle: http://www.buergerstimme.com/Design2/2014-05/zukunft-des-westens-staatsbankrott-oder-hyperinflation/
Auszüge aus diesem Artikel:

hochverschuldete Industriestaaten kommen an ihre Grenzen durch:

  • Massive Schuldenberge,
  • soziale Versprechen und die
  • mathematischen Grundgesetze.
  • Die Folge wird sein, dass es entweder "rigorose Leistungskürzungen gibt, oder man entledigt sich der Schuldenberge durch eine Hyperinflation."
  • Alternativ bleibt sonst nur die Finanzierung der Staatskassen via Druckerpresse, was die Inflationsrate massiv nach oben treiben wird.
  • Daraus folgt die Entwertung der Ersparnisse.
  • Kreditnehmer mit flexiblen Zinssätzen haben dann ebenfalls das Nachsehen.
  • Schlussendlich wird das Geld wieder gewogen, anstatt gezählt.
  • Wir wiederholen es immer wieder, dass nur Sachwerte, wie z.B. Gold und Silber, Dich vor Inflation schützen.

Schneeballsysteme/Zockerpapiere: Deutsche Bank: Downgrade?

Quelle: http://www.mmnews.de/index.php/boerse/18226-deutsche-bank-downgrade

Moody's droht größtem Deutschen Bankhaus mit einem Downgrade. Grund: Gewinneinbruch und Probleme bei Umsetzung der neuen Strategie. -

Auszug:

  • Der Gewinn der Deutschen Bank ist im ersten  Quartal um 34 % eingebrochen.
  • Wir brauchen keine Ratingagentur um zu erkennen, dass die Deutsche Bank kurz vor dem Zusammenbruch stehen kann.
  • Die Deutsche Bank hat ein Eigenkapital von weniger als 2 Billionen, bewegt aber damit Derivate im Volumen von ca. 70 Billionen. Das ist ein Hebel von ca. 28. Das heißt, mit einem Euro hat die Bank für ca. 28 Euro Zockerpapiere auf Kredit gekauft.
  • Du würdest keine 280000 Euro Kredit von der Bank bekommen, wenn Du nur 10000 Euro Bar in der Hand hast.
  • Wenn Du Dein Geld auf einem Konto solcher Banken anlegst, unterstützt Du diese Zockerei.

Schneeballsysteme: London: Banken warnen EU vor Folgen einer Börsensteuer

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/02/19/london-banken-warnen-eu-vor-folgen-einer-boersensteuer/
Eine Studie der City of London sagt, dass die geplante Börsensteuer mehr schadet als nützt. ...
"Die Studie dient jedoch womöglich nur der Verhinderung der Finanz-Transaktionssteuer."

Auszüge und Zusammenfassungen aus diesem Artikel:

  • Nach der Weltfinanzkrise kam die Idee einer Besteuerung der Börsengeschäfte auf.
  • Seit nun mehr einigen Jahren ist die Finanztransaktionssteuer im Gespräch. Davon wären Transaktionen mit Anleihen, Aktien und Derivaten betroffen.
  • Es ist unrealistisch diese Steuer weltweit einzuführen, denn Großbritannien und Schweden stellen sich quer.
  • Die City of London hat sogar eine Studie erhoben, wonach die Einführung der Börsensteuer 80 Milliarden Euro Umsatzsausfälle im Handel mit Wertpapieren betragen soll.
  • Die City of London erhebt eine Studie und es kommt genau das Ergebnis raus, dass die Bankster in London hören wollen.
  • England ist nicht mehr das Land der industriellen Revolution und beschäftigt sich einseitig mit Geldgeschäften (Geldverleih und Börsenspekulation)
  • Geschäfte mit Zinsen sind jedoch Schneeballsysteme und wenn diese platzen hat England nichts mehr zu bieten.
  • Daher will England mit diesen Betrugssystemen weitermachen und erhebt Studien, die das System bestätigen.
  • Wir können die Banken am Besten bekämpfen, wenn wir bei Geldgeschäften nicht mitmachen, keine Derivate kaufen und auch sonst keine Papiere die Zinsen bringen.
  • Wir empfehlen Gold, Silber und Vorräte zu kaufen. Damit schädigst Du niemanden und sicherst Deine Zukunft besser ab, als mit Papiersystemen, die kurz vor dem Platzen stehen.

Schneeballsysteme: "Schneeballsystem bis zum Exit: Banken und Staaten stürzen in den Schulden-Abgrund"

http://pravdatvcom.wordpress.com/2013/12/15/schneeballsystem-bis-zum-exit-banken-und-staaten-sturzen-in-den-schulden-abgrund/

"In einem ewigen Schneeballsystem stellen Banken den maroden Euro-Staaten immer neuen Kredite zur Verfügung. Damit sollen die Staaten die Schulden bei den Banken bedienen....Diese Horror-Rechnung wird der deutsche Steuerzahler bezahlen."

Auszüge aus diesem Artikel:

  • "Das wesentliche Argument für die EZB-Politik in den vergangenen Jahren war das Ziel, die Schicksale von Banken und Staaten zu entkoppeln."
  • "Und nun stellt sich heraus: Das Gegenteil ist eingetroffen. Staaten und Banken wurden nicht entflochten, sondern noch stärker miteinander verflochten."
  • "Die Bemühungen der Europäischen Union, diese Untergangsschleife („doom-loop“) zu durchbrechen, indem marode Banken und Staaten dasselbe Geld recyceln, um einander zu stützen, haben ... zu keinem Ergebnis geführt."
  • "Es ist unklar, wie lange dieses Schneeballsystem zwischen Banken und Staaten über die EZB noch gut geht."

    Du magst was wir tun?

    Unterstütze bitte unser Projekt & unsere Arbeit!
    via Paypal

    dubistsowohleintropfenimozean.jpg

    "Wir fragen die Welt!" --Podcast Feed Liste--



    • Marc Friedrich, Bestsellerautor und Wirtschaftsexperte, im Gespräch mit unserem Thomas Eibeck.

    Letzte Kommentare

    • A c h t u n g !!!! Der wichtigste Artikel für unsere Gegenwart und Zukunft.

      Naturdesign Naturdesign
      Wenn die Menschen: - für ohne Geld Helfen, Lebenswert für Lebenswert, so ist es: - für den Sinn ...

      Weiterlesen...

       
    • Gesunde Menschen durch mehr politische Teilhabe

      Toni001 Toni001
      Wer sich wirklich mit Gesundheit befassen will, dem kann ich hier nur die Bücher: - Krankheit als Weg ...

      Weiterlesen...

       
    • Darum sind Billig-Lebensmittel teurer, als viele denken

      Toni001 Toni001
      Ich möchte das mal so zusammen fassen. Wer denkt, dass er ohne Chemie die akt. Weltbevölkerung ernähren ...

      Weiterlesen...

    Letzte Foreneinträge

    • Keine Beiträge vorhanden.

    Empfehlungen