Wir sind die Welt!

DIE Onlinezeitung der "Wahrheitspresse", die nicht nur die Nachrichten, sondern auch konstruktive Tipps und Lösungen liefert und diskutiert.

Get Adobe Flash player


Individuum/Gesellschaft: Das Königreich Gottes und die menschliche Verantwortung

,,Lasst uns das Königreich Gottes, die ideale eine Welt-Familie zentriert um Gott errichten!"

Wir von "Wir sind die Welt" gehen ebenfalls davon aus, dass jeder Einzelne von uns geistig wachsen muss, damit eine ideale Gesellschaft errichtet werden kann; ebenso wie ein Körper aus 75 Billionen gesunden Zellen bestehen sollte. (Siehe unsere Hauptthemen: "Was Dich betrifft" und "Was die Gesellschaft betriff.")
Daher sind wir auch für diesen religiösen Text, der mit unserer Anschauung übereinstimmt, offen. Wir respektieren selbstverständlich religiöse Ansichten, wenn sie nicht in Fanatismus münden und ein konstruktives Zusammenwirken von Individuum und Gesellschaft zum Ziel haben. 

  • Die ganze Geschichte hindurch kamen diese Worte über die Lippen vieler Propheten. Schon ganz am Anfang bereits in Adams Familie, wird in der Bibel gewarnt, nicht von den Früchten des Baumes von Gut und Böse zu essen, um nicht zu sterben.
  • Die meiste Zeit wird in der Bibel in Symbolen gesprochen. So sagte Jesus, dass er der Weg des Lebens und der Wahrheit sei oder er verglich sich mit einem Weinstock. Durch die Bäume werden immer Menschen symbolisiert.
  • Der Weg des Lebens und der Wahrheit symbolisieren das geistige Ziel der Menschen und ihr geistiges Wachstum. Leider wurden die Symbole in der religiösen Geschichte oft missverstanden, da man sie wortwörtlich nahm.
  • Dies veranlasste die Gläubigen später zu glauben, dass nur ihre Propheten oder der Messias die Bedeutung der Symbole preisgeben, wenn sie zurück auf die Erde kommen. Deshalb warten die Christen auf die Wiederkehr von Jesus und die Muslime auf die Wiederkehr von "Imam Mahdi". In der Hadith wird mit anderen Worten ausgedrückt, dass Mohammed verkündete, er würde wiederkommen.
  • Nicht anders warten die Buddhisten auf die Wiederkehr von Buddha. Gegensätzlich dazu sprechen sowohl Jesus als auch Mohammed davon, dass keiner der alten Propheten, die die physische Welt verlassen haben, zurückkommen kann.
  • Der durch die Symbole hervorgerufene Konflikt wurde zur großen Herausforderung für Jesus, als er verkündete, der Messias zu sein. Das jüdische Volk wartete damals auf den Propheten Elija aus dem Alten Testament, der 900 Jahre zuvor gestorben war. Es wurde über ihn vorausgesagt, dass er zurückkehrt, um den Weg für den Messias vorzubereiten.
  • Es war nur allzu verständlich, das die Menschen Jesus fragten:,,Wenn du der Messias bist, wo ist dann Elija, der den Weg für dich vorbereitet?" Jesus wies auf Johannes den Täufer hin, der zu 100 Prozent ein ganz anderer Mann war.
  • Er sagte, das der Geist von Prophet Elija Johannes den Täufer inspirierte, den Weg für ihn vorzubereiten. Das reichte den Menschen nicht, sie wollten den alten Propheten Elija sehen, der vor 900 Jahren gelebt hatte. Unglücklicher weise konnte Jesus seine Mission für die Errichtung des Königreichs Gottes auf Erden nicht erfüllen. Warum? Das auserwählte Volk der Israeliten glaubte nicht an ihn als den Messias. Lasst uns nun darüber sprechen, warum der Prophet Jesaja aus dem Alten Testament zwei verschiedene Prophezeiungen über das Königreich Gottes gab.
  • An einer Stelle spricht er darüber, das durch den Messias die neue Welt Gottes errichtet wird. An anderer Stelle spricht er von der Kreuzigung und dem Versagen des Messias. Diese zwei unterschiedlichen Prophezeiungen über den Messias verwirren die Menschen.
  • In unserer modernen Zeit, möchte Gott nochmal durch Propheten sprechen und hat die Symbole der Bibel, die zu solch einer Verwirrung führten, geöffnet. Jesaja gab aus folgendem Grund zwei Prophezeiungen. Erfüllen die Menschen ihre Verantwortung, indem sie den Messias Willkommen heißen und verwirklichen seine Worte in ihrem Leben, wird es eine neue Welt geben.
  • Lehnen sie jedoch seine neue Lehre ab und verfolgen ihn, wird dies in der Kreuzigung des Messias enden. Danach müssen die Menschen ebenso durch eine Kreuzigung gehen, indem eine lange Zeit voller Schmerz und Leid auf sie zukommt.
  • Dies bedeutet, dass das Königreich Gottes zuerst in den Herzen der Menschen heran wachsen muss. Das geschieht nur, wenn sie verstehen, was die tatsächliche Wahrheit und der Sinn des Lebens ist.
  • Danach werden sich die geistigen Sinne der Menschen öffnen und sie können das Leben nach dem Tod beobachten. Diese vielen geistigen Phänomene können intellektuelle Menschen nicht durch ihren Verstand und ihre fünf physischen Sinne begreifen, da sie nicht mit ihren fünf geistigen Sinnen verbunden sind.
  • Nur ein Einzelner oder eine Einzelne, die geistig wachsen und den Zweck ihres Lebens mit Gott vollenden, können eine ideale Familie gründen. Basierend auf dieser idealen Familie, kann eine ideale Gesellschaft errichtet werden. Basierend auf dieser idealen Gesellschaft kann dann eine ideale Nation und schließlich eine Welt-Familie zentriert um Gott errichtet werden.
  • Ich habe für diesen Artikel Ausschnitte aus meinem Buch ,,Gott Offenbart sich der Menschheit als sichtbarer Gott" entnommen. Möchten sie mehr darüber erfahren, wie Gottes ideale Welt errichtet werden kann, können sie diese Information unter www.khanverlag.de oder den E-books entnehmen, die sie kostenlos herunterladen können. (Zahid Khan)

Die obigen Auszüge und Zusammenfassungen entstammen folgender Quelle: 
https://khanverlag.de/epages/fe677daa-a0ed-4a4f-b988-64d0247d87fe.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/fe677daa-a0ed-4a4f-b988-64d0247d87fe


Unser Kommentar:

  • Wir wollen auch religiöse Menschen ansprechen, welche die gleichen oder ähnliche Ziele haben wie wir. 
  • Eines unserer Ziele ist es, eine Brücke zwischen Atheisten und religiösen Menschen herzustellen, denn beide wollen eine bessere Welt für ihre Nachkommen mit noch vorhandenen Rohstoffen und einer sauberen Umwelt. 
  • Unser Motto lautet: "Gemeinsam mit Gemeinsamkeiten sind wir stark." Entsprechend sollten wir die Gemeinsamkeiten suchen und nicht die Unterschiede die uns trennen und zum Streit bringen würden. 
  • In unserem Logo reichen sich über den ganzen Erdball verteilt, alle Menschen die Hand, egal welche Hautfarbe sie haben. 

(©@Joe)

ZURÜCK

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Du magst was wir tun?

Unterstütze bitte unser Projekt & unsere Arbeit!
via Paypal

Wasisteingugelhupf.jpg

"Wir fragen die Welt!" --Podcast Feed Liste--



  • Marc Friedrich, Bestsellerautor und Wirtschaftsexperte, im Gespräch mit unserem Thomas Eibeck.

Letzte Kommentare

  • Gesunde Menschen durch mehr politische Teilhabe

    Toni001 Toni001
    Wer sich wirklich mit Gesundheit befassen will, dem kann ich hier nur die Bücher: - Krankheit als Weg ...

    Weiterlesen...

     
  • Darum sind Billig-Lebensmittel teurer, als viele denken

    Toni001 Toni001
    Ich möchte das mal so zusammen fassen. Wer denkt, dass er ohne Chemie die akt. Weltbevölkerung ernähren ...

    Weiterlesen...

     
  • Warum kommen überwiegend junge männliche Asylanten?

    Toni001 Toni001
    Bei 1,4 Kinder / Frau brauchen wir die Einwanderer, sonst stirbt das Volk aus. Klar hätte man das ...

    Weiterlesen...

Letzte Foreneinträge

  • Keine Beiträge vorhanden.

Empfehlungen