Wir sind die Welt!

DIE Onlinezeitung der "Wahrheitspresse", die nicht nur die Nachrichten, sondern auch konstruktive Tipps und Lösungen liefert und diskutiert.

Get Adobe Flash player

Aktuell sind 72 Gäste und keine Mitglieder online



 Nächstenliebe: Richtig Spenden und Helfen nicht nur zur Weihnachtszeit

Wir alle stehen häufig vor der Frage, ob und zu welchen Situationen Spenden oder Hilfen richtig sind. Dafür gibt es bis jetzt noch keine sinnvolle Rangfolge als Hilfestellung. Diese Rangfolge haben wir in diesem Artikel zusammengestellt. Zuvor gibt es noch eine Einleitung über unser aller Denken, Handeln und unser Wirtschaftssystem, was unsere Hilfsbereitschaft oder Hilfsmöglichkeit beeinflusst.

Über die Schwierigkeit in einem auf Gier aufgebauten System, spenden zu können:

  • Unser System ist durch Zins, Zinseszins, Privatisierung der Produktionsmittel, Massenproduktion und der Möglichkeit grenzenlos private Gewinne machen zu können, so aufgebaut, dass sich die Vermögenswerte der Menschen immer mehr von den fleißigen/relativ armen Menschen zu den reichen Menschen verschieben.
  • Wenn nun jemand spendet, der nicht zu den reichen Menschen gehört, beschleunigt er seine Verarmung, die in diesem System nur eine Frage der Zeit ist, folglich noch zusätzlich.
  • Daher muss jeder Spender/Helfer, der nicht reich ist, gründlich überlegen, ob er sich das leisten kann.
  • Gleichzeitig sollten alle diejenigen spenden, bzw. aufgefordert werden zu spenden, die zu den reichen Menschen gezählt werden können. Sie haben von der Umverteilung profitiert und damit auch erst die Armut erzeugt und sind somit die verantwortliche Adresse.

Über deine „eigene“Position in einer auf Gier aufgebauten Gesellschaft:

  • Wann kann man denn davon sprechen, dass Du eine „eigene“ Position hast, wann Du also Du selbst bist?
  • Das kann man dann sagen, wenn Du nicht von anderen Menschen fremdbestimmt bist, durch Manipulationen und Beeinflussung verschiedener Art, z.B. Werbung. Wenn also Dein Denken und deine Gedanken, weitgehend unabhängig von dieser gierigen beeinflussenden Welt sind und Du unabhängig von dieser Welt entscheiden kannst.
  • Deine eigenen Gedanken machen erst Deine Persönlichkeit aus, ohne Gedanken bist Du quasi nicht vorhanden.
  • Damit Du also Du selbst bist und selbst denken kannst, solltest Du Beeinflussungen aller Art erkennen können.
  • Dafür solltest Du ein aktiver Mensch sein, Dein Denken qualifizieren, bzw. Dich mit Menschen umgeben, die Dein Denken in Deinem Sinne qualifizieren können und Dich vor Manipulationen schützen.
  • Du solltest Dir also zunächst einmal selbst in diesem Sinne helfen, dass Du du selbst bist und klar und unbeeinflusst von anderen Interessengruppen denken kannst.
  • -(Man kann sogar feststellen, dass alle unsere Probleme in der Welt erst dadurch entstanden sind, dass die Menschen nicht sie selbst waren und sich selbst bestimmt haben, sondern fremd bestimmt waren, indem sie z.B.
    -    blind gehorchen (z.B. gegenüber dem Staat und dem Chef)
    -    beeinflussbar sind,
    -    passiv sind,
    -    Verantwortung übertragen,
    -    Warten auf einen Politiker, eine Partei, einen Führer, einen Erlöser, einen Chef.)

Daher schlagen wir folgende bestimmte Reihenfolge für Selbsthilfe/Hilfe/Spenden als sinnvoll vor:

  • 1. Helfe Dir selbst.

  • 2. Helfe Menschen die Dir helfen Dir selbst zu helfen. (z.B. den Leuten von "Wir sind die Welt"  http://www.wirsinddiewelt.de/index.php/premiummitglieder

  • 3. Helfe Menschen, die Dir helfen und Dir dabei eine Gegenleistung geben (z.B. den Leute von "Wir sind die Welt" http://www.wirsinddiewelt.de/index.php/premiummitglieder)

  • 4. Helfe Menschen, die Hilfe nötig haben und sichtbar ist, dass sie selbst etwas tun, z.B. Bettler die dabei ein Musikinstrument spielen.

  • 5. Helfe Menschen direkt, die große Probleme haben, z. B. wegen Hunger, Erdbeben, Überschwemmungen etc. , d.h. gebe „selbst“ einem Hungernden etwas zu essen.

  • 6. Helfe Menschen direkt, die kleinere Probleme haben mit Deiner eigenen Arbeitskraft, die sich selbst nicht helfen können (Du hilfst z.B. einen Abenteuerspielplatz für Kinder zu errichten.
  • 7. Fordere reiche Menschen auf, für weltweite Hungerhilfen zu Spenden, oder wenn Du Dich selbst als reich empfindest, spende selbst. (Es ist nicht die Aufgabe der armen Bevölkerung zu spenden. Die weltweite Hungersnot haben Reiche, Großkonzerne und Banken verursacht, dann sind auch diese die richtige Adresse zu helfen und nicht etwa abhängige Menschen. Unser System verschiebt ja weiterhin Geld von den fleißigen und relativ Armen zu den Reichen. Daher haben die weltweiten Hungerhilfen der letzten 50 Jahre nicht nur nichts genutzt, sondern auch nicht verhindern können, dass trotzdem immer mehr Menschen in Armut gefallen sind.)

  • Jetzt wird sicher deutlich, dass es kaum eine bessere Spende/Hilfe/Gegenleistung geben kann, als wenn Du Mitglied bei „Wir sind die Welt“ wirst, denn

  • Du hilfst Leuten die Dir helfen, Dir selbst zu helfen

  • Wir geben Dir eine hochwertige Gegenleistung und

  • Du hilfst einer Bewegung, die die Gesellschaft verbessern kann.

  • All dies ist auch in Deinem eigenen Sinne. Hier kannst Du unser „Programm“ einsehen:

    http://www.wirsinddiewelt.de/index.php/unser-programm

  • Dieses Programm zeichnet sich aus durch folgende Punkte, die von Parteien nicht angeboten werden.

    -    Ein Weltbild
    -    Die Bevölkerung wird in das Programm mit einbezogen
    -    Die Programmpunkte sind besser auf die Bedürfnisse unserer Bevölkerung abgestimmt, als die Programme der Parteien. Das kannst Du in unserem „Programm“ überprüfen:

    http://www.wirsinddiewelt.de/index.php/unser-programm

  • Als „Weihnachtsangebot“ haben wir unser spezielles Angebot für Hartz 4 Empfänger bis zum 31.01.2017 für alle Leser ausgedehnt.

  • Du erhältst jetzt einen  Schnell-Start-Bonus inclusive 30 Minuten telefonischer Beratung (monatlich, z.B. per Skype oder Facebook) und bezahlst nur noch 8 ,- € monatlich für ein Jahr. Dieser einmalige Sonderpreis gilt nur für Premium-Mitgliedschaften  bis zum 31.01.2017. Die Mitgliedschaft  ab 1.2.2017 kostet 150,-- €/Jahr.


Unser Kommentar:

  • Unser auf Gier aufgebautes Wirtschaftssystem macht also Spenden und Hilfen aller Art nicht besonders leicht, weil man in diesem System der Umverteilung von "Fleißig nach Reich" selbst in Armut fallen kann.
  • In diesem System ist jeder Schuldner gezwungen seine Zinsen zu bezahlen und daher muss er mit seinem Verdienst, den anderen Mitbewerbern ihren Verdienst streitig machen. In einem solchen System kann der Idealismus, anderen zu helfen und zu spenden nicht besonders gut ausgeprägt sein. Es ist daher auch richtig sich erst einmal selbst zu helfen und denen zu helfen, die einem helfen sich selbst zu helfen.
    Wenn man für sich selbst feststellt, dass man seine eigene "Selbstfürsorge" noch nicht ausreichend abgeschlossen hat, sollte man also sein Geld zunächst für Projekte oder Sachen ausgeben, die eine Gegenleistung in diesem Sinne erwarten lassen und welche die eigenen Interessen für eine bessere Gesellschaft unterstützen.
  • Erst wenn man seine Fürsorge abgeschlossen hat und die eigene Zukunft abgesichtert ist, sollte man in der oben vorgeschlagenen Reihenfolge helfen/spenden, damit man nicht sein Geld für Projekte verschwendet, bei denen man nicht sicher sein kann, dass das Geld auch zu 100 % für den gedachten Zweck eingesetzt wird.

(©@Joe)

ZURÜCK

Kommentare   

mohammed1
+1 # mohammed1 2017-04-26 20:46
Ich schreibe diese Post von der Unterseite meines Herzens, weil ich weiß, dass Liebe und Menschlichkeit zuerst vor irgendetwas kommen und ich weiß, dass Geld und Material alle Glauben weg irgendwann nur Liebe und Menschlichkeit in dieser Welt verlassen werden, deshalb hat Gott gesagt, wenn du liebst Menschlichkeit, die du für die Armen und die Bedürftigen kümmerst und wenn du die Armen liebst und die Bedürftigen nicht stören, was du den Armen oder Bedürftigen gibst, weil die Belohnung Gottes mehr als das in irgendeiner Weise und auf jeden Fall sein wird. Nun, ich und meine Familie, die wir in Gambia bewältigen, wie wir wissen, dass der Glaube es über alles ist, egal wie das Leben uns behandelt, aber wir halten immer noch den Glauben, wie wir wissen, dass mit dem Glauben alles in Ordnung ist, eines Tages früher oder später. Wie hier im Gambia haben wir viele arme Menschen als die reichen Leute, im Allgemeinen (ein armes Land) Die Landwirtschaft legt auf schlechte Landwirtschaft und einige Ökotourismus. Wie die reichen Leute nicht für die armen Leute sorgen wollen! Seit ich meine biologischen Eltern verloren habe, haben wir niemanden, der sich um uns kümmert, in Gambia, wenn man ohne Eltern ist, ist es schwer, deine Träume zu haben, weil niemand für die Armen sorgt. Es ist wahr, wir haben gute und schlechte Menschen überall in der Welt und in Gambia, unsere Führer sind sehr sehr korrupt und schlecht, wir haben eine verdorbene Regierung, dummer Präsident, der sich niemals um die Armen kümmert. Jeden Tag schreien wir vor Hunger und die Führer mit der Regierung, die uns darum schaut, sie kümmern sich nur um ihre Familien, Freunde und Verwandten, während wir die Armen sind, die wirklich Hilfe benötigen, sterben jeden Tag an Hunger und Hunger. Aber wir halten immer den Glauben, wie ich weiß, dass immer noch mit Leben, Glaube, Hoffnung und Mut bessere Tage kommen früher oder später, wie wir einen Tag zum anderen nehmen. Nun, mein Lieblingsessen ist es Früchte, denn wir müssen sicherlich mit Früchten überleben, denn es ist schwer für uns, das Essen zu bekommen, deshalb gehe ich morgens in den Wald und schneide die Bäume ab und verkaufe es als Brennholz, damit wir ein paar Schalen kaufen können Reis und Mittagessen, manchmal auch nicht
Antworten | Dem Administrator melden

Du magst was wir tun?

Unterstütze bitte unser Projekt & unsere Arbeit!
via Paypal

unterfriedlichenumstaenden.jpg

"Wir fragen die Welt!" --Podcast Feed Liste--



  • Marc Friedrich, Bestsellerautor und Wirtschaftsexperte, im Gespräch mit unserem Thomas Eibeck.

Letzte Kommentare

  • Gesunde Menschen durch mehr politische Teilhabe

    Toni001 Toni001
    Wer sich wirklich mit Gesundheit befassen will, dem kann ich hier nur die Bücher: - Krankheit als Weg ...

    Weiterlesen...

     
  • Darum sind Billig-Lebensmittel teurer, als viele denken

    Toni001 Toni001
    Ich möchte das mal so zusammen fassen. Wer denkt, dass er ohne Chemie die akt. Weltbevölkerung ernähren ...

    Weiterlesen...

     
  • Warum kommen überwiegend junge männliche Asylanten?

    Toni001 Toni001
    Bei 1,4 Kinder / Frau brauchen wir die Einwanderer, sonst stirbt das Volk aus. Klar hätte man das ...

    Weiterlesen...

Letzte Foreneinträge

  • Keine Beiträge vorhanden.

Empfehlungen