Wir sind die Welt!

DIE Onlinezeitung der "Wahrheitspresse", die nicht nur die Nachrichten, sondern auch konstruktive Tipps und Lösungen liefert und diskutiert.

Get Adobe Flash player


 Enteignung: "Indiens Feldzug gegen das Bargeld - Die USA ziehen die Fäden"

"Die Abschaffung der am weitesten verbreiteten indischen Banknoten im November traf vor allem die Armen im Land. Nun zeigt sich: Hinter dem Schock-Experiment stehen einflussreiche Strippenzieher aus Washington, die dem Bargeld weltweit den Kampf angesagt haben."

  • Ökonomisches Experimentieren hat in der US-Politik eine lange Tradition.
  • Chile war bereits ein Versuchskaninchen um die Funktion und die Auswirkungen des Neoliberalismus (von Milton Friedman) auszuprobieren.
  • Heute muss die neoliberale Ideologie nicht mehr getestet werden, kaum noch ein Land kann sich der ... Marktkonformität entziehen.
  • Es wurde jedoch ein neues Projekt, die 'Abschaffung des Bargeldes ersonnen und die Rolle von Chile hat heute Indien übernommen.
  • Am 8. November 2016 (einen Tag vor der Wahl des Präsidenten in Amerika) verkündete der Regierungschef Indiens, Narendra Modi, über Nacht die Abschaffung der wichtigsten Banknoten im Land und versetzte der indischen Wirtschaft damit einen Schock.
  • Diese Idee kommt jedoch aus Washington, denn  nur ca.  vier Wochen vor Modis Verlautbarung, verkündete die US-Entwicklungshilfeorganisation USAID die Gründung einer Partnerschaft mit Indien und das rund 85 Prozent des  zirkulierenden Geldes in Indien wertlos sein werden.
  • Dieses Projekt wurde "Catalyst" getauft.
  • "Schon in der Überschrift der Pressemitteilung hieß es: USAID startet Catalyst, um das bargeldlose Bezahlen in Indien voranzubringen."
  • Insgesamt gehören über 35 Organisation dem Catalyst-System an.
  • Dass dieser Schritt ernste Auswirkungen hatte, mussten vor allem die Armen in Indien am eigenen Leibe erfahren. "Viele einkommensschwache Menschen in Indien verfügen nicht einmal über ein Bankkonto. Die Notwendigkeiten des täglichen Lebens werden fast ausschließlich mit Bargeld bestritten." Die gebräuchlichsten Geldscheine, der 1000 und der 500 Rupien Schein, wurden dabei aus dem Verkehr gezogen (1000 Rupien entsprechen ca. 13 Euro).
  • Dadurch konnten Lieferungen nicht mehr bezahlt werden. Es gab lange Schlangen vor den Bankfilialen und Tumulte.
  • Mit dem Bargeldverbot soll offensichtlich "ein Geldsystem umgebaut und möglichst weitführend digitalisiert werden. Jedoch nicht zum Selbstzweck, sondern als großer Menschenversuch, bevor die Agenda im globalen Maßstab angewendet werden wird."
  • Der Besitz von Gold wurde eingeschränkt. "Zwischen 100 und 500 Gramm dürfen Inder künftig nur noch besitzen".
  • "Beamte können ... vermeintlich nicht versteuertes Edelmetall konfiszieren."
  • Mit dem Ausbau digitaler Bezahlung, kann die Bevölkerung von Staat und Unternehmen leichter überwacht werden. Jede Transaktion wird für immer Ewigkeit gespeichert.
  • Bargeld bedeutet dagegen immer ein Stück Freiheit. Diese Freiheit wurde der indischen Bevölkerung nun genommen.
  • Die Rebellion der Bevölkerung ist jedoch ausgeblieben und daher werden die Veranstalter dieses Projektes sehr zufrieden sein.

Die obigen Auszüge und Zusammenfassungen entstammen folgender Quelle:
https://deutsch.rt.com/wirtschaft/45046-indiens-feldzug-gegen-bargeld-usa/?utm_source=browser&utm_medium=aplication_chrome&utm_campaign=chrome


Unser Kommentar:

  • Goldverkäufer sagen euch natürlich, dass Gold das sicherste und Beste ist was es gibt, dass ihr Gold kaufen solltet und das es nicht beschlagnahmt werden kann.
  • An diesem Beispiel seht ihr jedoch, dass Gold beschlagnahmt werden kann und das ist dann in Deutschland im Falle einer Währungsreform ebenso "möglich".
  • Diejenigen, die hier das Bargeld abschaffen wollen, werden sich die Hände reiben, denn die indische Bevölkerung hat sich nicht dagegen gewehrt und so werden sie davon ausgehen, dass die viel passivere deutsche Bevölkerung sich erst recht nicht wehren wird.
  • Wir können euch nur deutlich auffordern, gegen die Bargeldabschaffung zu protestieren, denn dann kommt der Negativ-Zins und später noch der RFID-Chip der zwischenn Zeigefigern und Daumen unter eure Haut eingefügt wird.
  • Solltet ihr das zulassen, dann habt ihr verloren und seid totale Sklaven.
  • Ihr könnt euch aber nicht nur "auf der Straße" wehren, indem ihr die Staatswährung, den Euro, meidet und auf Bitcoins ausweicht.
  • Kauft daher Bitcoins und bringt in Erfahrung welche Firmen, die für euch interessant sind, bereits mit dem Bitcoin arbeiten. 

(©@Joe)

ZURÜCK

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Du magst was wir tun?

Unterstütze bitte unser Projekt & unsere Arbeit!
via Paypal

Millionärehabenaufgrund.jpg

"Wir fragen die Welt!" --Podcast Feed Liste--



  • Marc Friedrich, Bestsellerautor und Wirtschaftsexperte, im Gespräch mit unserem Thomas Eibeck.

Letzte Kommentare

  • Gesunde Menschen durch mehr politische Teilhabe

    Toni001 Toni001
    Wer sich wirklich mit Gesundheit befassen will, dem kann ich hier nur die Bücher: - Krankheit als Weg ...

    Weiterlesen...

     
  • Darum sind Billig-Lebensmittel teurer, als viele denken

    Toni001 Toni001
    Ich möchte das mal so zusammen fassen. Wer denkt, dass er ohne Chemie die akt. Weltbevölkerung ernähren ...

    Weiterlesen...

     
  • Warum kommen überwiegend junge männliche Asylanten?

    Toni001 Toni001
    Bei 1,4 Kinder / Frau brauchen wir die Einwanderer, sonst stirbt das Volk aus. Klar hätte man das ...

    Weiterlesen...

Letzte Foreneinträge

  • Keine Beiträge vorhanden.

Empfehlungen