Wir sind die Welt!

DIE Onlinezeitung der "Wahrheitspresse", die nicht nur die Nachrichten, sondern auch konstruktive Tipps und Lösungen liefert und diskutiert.

Get Adobe Flash player


"Lügenpresse als Unwort des Jahres 2014? Rico Albrecht analysiert die Pressemitteilung." (11:11))

  • "Das Wort Lügenpresse war bereits im Ersten Weltkrieg ein zentraler Kampfbegriff und diente auch den Nationalisten zur pauschalen Diffamierung unabhängiger Medien." heißt es zur Begründung, warum dieses Wort als "Unwort" des Jahres bezeichnet wurde.
  • Diese Begründung oder Rechtfertigung wurde von Sprachwissenschaftlern geschrieben, aber es wurde keine Sprachanalyse gemacht, sondern gerade Rico Albrecht macht eine wirkliche Textanalyse, des Textes dieser Manipulateure, die eine politisch orientierte Absicht haben.
  • In Minute 8:32 sind alle manipulierenden Begriffe dieses Textes von Rico Albrecht deutlich markiert worden. Diese genaue und gute Analyse von Rico Albrecht, ist vor allem für Leser interessant, die mit Textanalyse zu tun haben, also z.B. Studenten der Germanistik und Linguistik.

Quelle: http://www.wissensmanufaktur.net

Unser Kommentar:

  • Wir können auch nicht nachvollziehen, dass mit diesem Begriff "Lügenpresse" Medien pauschal diffamiert würden, sondern damit werden eben nur jene Medien bezeichnet die lügen. Es ist daher als "Unwort" ungeeignet, denn es wird ja gelogen und das ist die "Realität".
  • Wenn man dieses Wort aber als "Unwort" bezeichnet, will man manipulierend von der verlogenen Realität ablenken und ist das dann nicht schon wieder eine Lüge? Wir denken schon.
  • Als "Wort des Jahres" würden wir das Wort "Presstituierte" (Herkunft unbekannt) benennen. Damit meinen wir, Journalisten, die im Auftrag bestimmter Interessen (für Geld) schreiben. Es würde mit diesem Wort deutlicher werden, warum gelogen wird, eben im Auftrag bestimmter Interessen (meist politischer Interessen und Interessen des Geldverdienens) und nicht aus Jux und Dollerei.
  • Da ja nun jeder quasi als Nazi bezeichnet wird, der das Wort Lügenpresse verwenden will, um zum Ausdruck zu bringen, dass er angelogen wird, empfehlen wir Dir künftig von "Presstituierten" zu sprechen. Mit diesem Wort kannst Du nicht in eine "Naziecke" gestellt werden, denn es wurde von Nazis nicht verwendet. Es ist auch nicht so pauschal, sondern bringt genau zum Ausdruck, dass der eigentliche Verbrecher hinter diesem Begriff, derjenige ist, der diese "Journalistennutten" für seine politischen und geldgierien Absichten mißbraucht.
  • Diejenigen, die das Wort Lügenpresse "durch Benennung als Unwort des Jahres" negativ darstellen wollen, sind genau solche Verbrecher und verlogen.
  • Wir bezeichnen uns selbst als "Anti-Journalisten", weil wir uns von Lügenpresse und Presstituierten distanzieren möchten.
  • Über die Begründung von "Lügenpresse" als Unwort des Jahres haben wir in unseren Bereich "aktuelle Videos" eine gründlichen Textanalyse von Rico Albrecht (Wissensmanufaktur") eingefügt.

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren

Du magst was wir tun?

Unterstütze bitte unser Projekt & unsere Arbeit!
via Paypal

selbstimfalleeinerrevolution.jpg

"Wir fragen die Welt!" --Podcast Feed Liste--



  • Marc Friedrich, Bestsellerautor und Wirtschaftsexperte, im Gespräch mit unserem Thomas Eibeck.

Letzte Foreneinträge

  • Keine Beiträge vorhanden.

Empfehlungen